Übersetzung während des Interviews

Tünews international hat eine Anfrage an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geschickt. Wir wollten wissen, wie mit Problemen bei der Übersetzung während des Interviews umgegangen wird. Vom BAMF haben wir diese Antwort bekommen: “Wenn dem Bundesamt bekannt ist, dass ein Antragsteller einen bestimmten Dialekt spricht, wird ein entsprechender Dolmetscher für seine Anhörung eingesetzt. Bereits bei der Antragstellung wird der Antragsteller nach der von ihm für die Anhörung bevorzugten Sprache befragt. Gibt es im Laufe der Anhörung dennoch Verständigungsprobleme zwischen Dolmetscher und Antragsteller oder Entscheider und Dolmetscher, kann der Entscheider die Anhörung unterbrechen und einen anderen Dolmetscher hinzuziehen. Falls kein geeigneter Dolmetscher verfügbar ist, wird der Antragsteller erneut zur Anhörung geladen.“

40 total views, 1 views today

Related posts

Leave a Comment