Zwischen den Kulturen: Eine griechische Münze aus dem Hindukusch

Von Stefan Krmnicek In unserer Serie zu antiken Münzen soll heute eine antike Münze des indo-griechischen Königs Menander I. aus der Münzsammlung des Instituts für Klassische Archäologie der Universität Tübingen näher vorgestellt werden. Die Münze ist eine sogenannte Drachme, eine Münze aus Silber mit einem Durchmesser von 17 mm und 2,41 g schwer. Auf der Vorderseite sehen wir die drapierte Büste eines Mannes, der nach rechts im Profil dargestellt ist und im Haar eine breite Binde, ein sogenanntes Diadem, trägt. Zwei lange Bänder hängen von dem Diadem bis an den Rücken herunter. Ein Diadem war nicht bloß ein adretter Kopfschmuck,… Read More

 3,007 total views,  187 views today

READ MORE