Fiktionsbescheinigung – Wer sie braucht und wie man sie bekommt

Wer in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis oder Niederlassungserlaubnis beantragt, erhält von der Ausländerbehörde einen vorläufigen Aufenthaltstitel, die Fiktionsbescheinigung. Diese ist so lange gültig, bis die Behörde über den gestellten Antrag entschieden hat. Die Fiktionsbescheinigung ist ein offizielles Dokument, um das vorläufige Aufenthaltsrecht nachzuweisen. Damit hat die Person sofortigen Anspruch auf alle Leistungen, die an einen Aufenthaltstitel geknüpft sind, wie zum Beispiel Sozialleistungen oder das Eröffnen einen Basisgirokontos. Auch die Aus- und Wiedereinreise nach Deutschland sind damit möglich.
Eine Fiktionsbescheinigung wird im Moment auch oft von Geflüchteten benötigt, deren Aufenthalt bereits bewilligt ist und deren Aufenthaltsdokumente bei der Bundesdruckerei in Druck sind. Wegen Überlastung der Bundesdruckerei kommt es teilweise zu längeren Wartezeiten. Die Fiktionsbescheinigung wird dann zum Beispiel zur Vorlage beim Jobcenter benötigt, um weiter Leistungen zu beziehen.
Die Fiktionsbescheinigung erhält man bei der zuständigen Ausländerbehörde:
Für den Kreis Tübingen: in der Ausländerbehörde im Landratsamt. Dort kann man einen Termin beim zuständigen Sachbearbeiter oder der Sachbearbeiterin telefonisch oder besser per E-Mail vereinbaren.
Für die Stadt Tübingen: im Ausländeramt der Stadt Tübingen. Dort ist der Termin online zu vereinbaren unter: Terminvereinbarung (tempus-termine.com)
Für die Stadt Rottenburg: im Ausländeramt der Stadt Rottenburg. Auch dort gibt es die Online-Buchung unter Terminvereinbarung (tempus-termine.com)
Geflüchtete aus der Ukraine erhalten die Fiktionsbescheinigung vom Ausländeramt per E-Mail, nachdem sie eine Aufenthaltserlaubnis beantragt haben. Weitere Informationen für den Landkreis Tübingen sind auf dem Merkblatt „Ukraine – Information“ zusammengefasst: www.kreis-tuebingen.de/ukraine
tun22060903
www.tuenews.de

Fiktionsbescheinigung. Foto: tünews INTERNATIONAL.

 

 

 

 2,630 total views,  6 views today

TÜNEWS INTERNATIONAL

Related posts