هیچ لیست پناهندگان “مشکوکی” در توبینگن وجود ندارد

کمیسر ایالتی برای حفاظت از اطلاعات شخصی و آزادی اطلاعات در بادن-وورتمبرگ اکنون استفاده از دادههای پلیس برای لیست پناهجویان “مشکوک” را ازشهر توبینگن منع کرده است. این امر از یک بیانیه مطبوعاتی توسط مسئول حفاظت از اطلاعات در تاریخ ۵ اکتبر پدیدار می شود. افسر حفاظت از داده ها دستورمنع رسمی در این زمینه صادر کرده است. شهر توبینگن به لیستی از داده های پناهجویانی وارد شده بود که گویا به دلیل برخی رفتارها، بیشتر جنایات وحشیانه (بهعنوان مثال سرقت، صدمات جسمی) مورد توجه قرار گرفته اند. در بیانیه مطبوعاتی مسئول حفاظت از داده ها از “لیست افراد مشکوک”… Read More

 466 total views,  4 views today

READ MORE

tünews ist ein Vorbild für gelungene Integration

„Es gibt keinen Erfolg ohne Frauen“: Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel jüngst im Kanzleramt in Berlin. Sie begrüßte bei der Verleihung des diesjährigen Integrationspreises zehn nominierte Projekte – darunter auch tünews INTERNATIONAL. Das Thema in diesem Jahr war „Frauen stärken“. Darauf ging auch Salwa Sada als Vertreterin von tünews ein. Sie sagte unter anderem, dass die Redaktion keine Frauenquote brauche, weil Frauen schon die Mehrheit haben. Für ihre kurze Rede bekam sie viel Beifall. Der Integrationspreis geht an Personen oder Projekte, die als Vorbilder Besonderes für die Integration leisten. Preisträgerin in diesem Jahr ist Bjeen Alhassan. Sie ist 2014 aus… Read More

 140 total views,  4 views today

READ MORE

Keine Liste „auffälliger“ Geflüchteter in Tübingen

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg untersagte der Stadt Tübingen jetzt die Nutzung polizeilicher Daten für eine Liste „auffälliger“ Asylbewerber. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Datenschutzbeauftragten vom 5. Oktober hervor. Der Datenschutzbeauftragte hat in der Sache eine förmliche Untersagungsverfügung erlassen. Die Stadt Tübingen hatte in einer Liste Daten von Asylbewerbern erfasst, die durch bestimmte Verhaltensweisen, meist Rohheitsdelikte (z.B. Raub, Körperverletzung), angeblich aufgefallen waren. In der Pressemitteilung des Datenschutzbeauftragten ist von einer „Liste der Auffälligen“ die Rede. Die Stadt wollte durch diese Liste ihre Bediensteten vor Übergriffen schützen. Der Datenschutzbeauftragte bemängelte, dass sich die intern geführte Liste… Read More

 1,122 total views,  10 views today

READ MORE

Ehrenamtsgeschichten-Ausstellung: Ein großer Erfolg

Über 90 Interessierte aus dem Landkreis Tübingen haben sich am frühen Abend des 28. September am Landratsamt Tübingen versammelt. Alle wollen bei der Ausstellungseröffnung von „Mit Geflüchteten erlebt – Ehrenamtsgeschichten aus dem Landkreis Tübingen“ dabei sein. Für die Ausstellung haben ehrenamtlich Engagierte Geschichten geschrieben und erzählen in ihnen, was sie mit Geflüchteten erlebt haben. Die Ausstellung zeigt 18 lustige und berührende Geschichten. Dazu hat tünews INTERNATIONAL ein Sondermagazin veröffentlicht, das zusätzlich 14 weitere Geschichten erzählt. Die Ausstellung wurde von Landrat Joachim Walter und Tübingens Bürgermeisterin Daniela Harsch eröffnet. Im Anschluss daran lasen sieben AutorInnen ihre Geschichten vor der versammelten Menge… Read More

 1,688 total views,  2 views today

READ MORE

tünews für Integrationspreis nominiert

Es wird spannend: Am Montag, 5. Oktober, erfährt das Team von tünews INTERNATIONAL, ob es den Nationalen Integrationspreis der Bundeskanzlerin gewinnt. Nominiert sind zehn Projekte aus ganz Deutschland. Die Preisverleihung beginnt um 15 Uhr im Bundeskanzleramt in Berlin. Bei der Veranstaltung sind wegen Corona nur 37 Menschen anwesend – neben Bundeskanzlerin Angela Merkel, Annette Widmann-Mauz, Staatsministerin für Integration, und der Jury auch je eine Vertreterin oder ein Vertreter der nominierten Projekte. Mit dem Integrationspreis will die Bundesregierung „vorbildliches Engagement auszeichnen“, wie auf ihrer Homepage steht. Außerdem soll der Preisträger öffentlich bekannt gemacht werden und „als Vorbild für andere dienen, sich… Read More

 1,693 total views

READ MORE

Einwanderungsland Deutschland:

Migranten in besser bezahlten Berufen unterrepräsentiert Von Ute Kaiser Mehr als jeder dritte Mensch in Baden-Württemberg hat einen Migrationshintergrund. Das waren nach Angaben des Statistischen Landesamts im vergangenen Jahr 3,7 Millionen Menschen oder 33,8 Prozent der Bevölkerung. In Baden-Württemberg lag ihr Anteil über dem deutschlandweiten Durchschnitt. Dort hatten im vergangenen Jahr 21,2 Millionen Menschen (26,0 Prozent der Bevölkerung) einen Migrationshintergrund. Das ist ein Zuwachs von 2,1 Prozent, aber nach Angaben des Statistischen Bundesamts der schwächste prozentuale Anstieg seit 2011. Migrationshintergrund hat nach Definition der Behörde, wer selbst oder von dem mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde. Im… Read More

 4,039 total views

READ MORE

Tübingen für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit

Der Gemeinderat der Universitätsstadt Tübingen hat am 2. Juli 2020 einstimmig eine Resolution verabschiedet, in der es um die Werte geht, für die Tübingen steht: es sei eine weltoffene und tolerante Stadt, in der Menschen vieler Nationalitäten, Kulturen und Religionen zu Hause seien. „Gemeinsam treten wir ein für eine offene Stadtgesellschaft, die von Humanität, Toleranz, Demokratie, kultureller Vielfalt und Solidarität getragen ist“, betonen die Gemeinderäte. Und: „Menschenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus lehnen wir entschieden ab. Für sie gibt es kein Verständnis und keine Rechtfertigung.“ Die Stadt brauche Debatte und Streit der Meinungen, Meinungsverschiedenheiten dürften aber nicht in Feindschaft und Hass münden.… Read More

 1,800 total views

READ MORE

Knapp 80 Millionen Menschen flohen 2019

Immer mehr Menschen verlassen wegen Kriegen oder dem wirtschaftlichen Zusammenbruch ihre Heimat. Fast 80 Millionen Menschen weltweit waren 2019 auf der Flucht. Das ist etwa ein Prozent der Weltbevölkerung. Die Zahl der Geflüchteten und Vertriebenen hat sich in den letzten zehn Jahren fast verdoppelt. Um die 40 Prozent der Geflüchteten 2019 waren Kinder unter 18 Jahren. Das schreibt das Uno-Flüchtlingshilfswerk UNHCR in seinem Jahresbericht. Einige Angaben daraus: Mehr als zwei Drittel der Geflüchteten, die außerhalb ihres Landes Schutz suchen, kommen aus nur fünf Ländern: 6,6 Millionen aus Syrien, 3,7 Millionen aus Venezuela, 2,7 Millionen aus Afghanistan, 2,2 Millionen aus Südsudan… Read More

 2,464 total views

READ MORE

Malina erhält Menschenrechtspreis

Die Auszeichnung kam wegen Corona mit der Post. Der Verein Menschenrechtswoche Tübingen verlieh den Tübinger Menschenrechtspreis 2020 an Ruben Malina vom Asylzentrum Tübingen. Der Sozialarbeiter ist der vierte Preisträger. Die Jury würdigte sein Engagement. Ob im Café International, beim Fußballprojekt „Bolz am Bach“ oder in dem seit einem halben Jahr laufenden Streetwork-Projekt „PASST!“: Malina setzt sich mit aller Kraft für Geflüchtete ein. Das Asylzentrum sieht den Preis als „große Anerkennung“ für seine Arbeit und die des ganzen Asylzentrums, wie es in einer Mitteilung heißt. Der Geehrte bedankt sich in einem Video für den Preis. Er ist für ihn der bisherige… Read More

 2,801 total views

READ MORE

Corona: Situation in Nigeria

Von Bright Edosa Igbinovia Nigeria ist der bevölkerungsreichste Staat in Afrika. Das Nigeria Center for Disease Control (NCDC) in Abuja leitet den Kampf gegen die Virusinfektion. Die Regierung hat Konsequenzen aus der Ebola-Krise von 2014 gezogen und die Gesundheitsvorsorge verbessert. Am 27. Februar 2020 wurden in Nigeria die ersten Fälle der Pandemie des Coronaviruses (Covid 19) in Nigeria bestätigt. Aktuelle Daten vom 18. Mai 2020 (Quelle: Nigeria Center for Disease Control (NCDC)): bestätigte Infizierte 6175, Überlebende 1644, Tote 191. Am 20. März 2020 wurde von der nigerianischen Regierung ein Verbot der internationalen Flüge verkündet. Alle öffentlichen Veranstaltungen und soziale Treffen… Read More

 1,633 total views

READ MORE

Geheimdienst-Gefängnisse in Syrien: Das Schneckenhaus

Manche bezeichnen den Roman „Das Schneckenhaus“ als das wichtigste Buch zum Verständnis Syriens. Es ist 2019 auf Deutsch erschienen. Darin beschreibt Mustafa Khalifa in der literarischen Form von Tagebucheinträgen Erlebnisse aus der Haft in Gefängnissen der syrischen Geheimdienste. Er selbst hat 12 Jahre seines Lebens in diesen Gefängnissen überlebt, vier Jahre davon im berüchtigten Wüstengefängnis Tadmor. Dort sollen ständig etwa 10.000 Gefangene eingesperrt sein. Khalifa schildert präzise und sachlich Erlebnisse von Folter und Erniedrigung im geheimen Inneren des syrischen Regimes. Dieses Regime stützt seine Macht unter anderem auf die Konkurrenz mehrerer Geheimdienste. Jeder Geheimdienst hat eigene Gefängnisse und Folterer. Khalifa… Read More

 3,194 total views

READ MORE

Amnesty: Gezielte Angriffe auf Schulen und Kliniken in Syrien

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft syrischen und russischen Truppen Kriegsverbrechen vor. Sie hätten im Nordwesten des Landes gezielt Krankenhäuser und Schulen angegriffen. Es geht um die Zeit zwischen Mai 2019 und Februar 2020. Amnesty schreibt im jetzt veröffentlichten Bericht von mindestens 18 Angriffen, darunter zwei mit Fassbomben. Der Bericht beruht auf mehr als 70 Interviews mit Augenzeugen, ÄrztInnen, LehrerInnen, aber auch MitarbeiterInnen der Vereinten Nationen. Außerdem werteten Forscher für Amnesty Fotos, Videos, Satellitendaten und Funkverkehr aus. www.amnesty.de/sites/default/files/2020-05/Amnesty-Bericht-Syrien-Idlib-Angriffe-auf-Krankenhaeuser-und-Schulen-Mai-2020.PDF tun051201 Foto: Amnesty International wirft syrischen und russischen Truppen Kriegsverbrechen in Syrien vor, tünews INTERNATIONAL, 12.05.2020 Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken  989 total… Read More

 989 total views

READ MORE