In Schulen darf am Sitzplatz die Maske fallen

Die Maskenpflicht an Schulen in Baden-Württemberg wird etwas gelockert. Ab Montag, 18. Oktober, sollen SchülerInnen keine Maske mehr tragen müssen, wenn sie an ihrem Platz sitzen. Kultusministerin Theresa Schopper begründete die Änderung unter anderem so: Masken erschwerten die Kommunikation und seien beim Erlernen von Sprache ein Hindernis. Die Kinder müssten auch die Mimik sehen. Außerdem erlaubten die aktuellen Infektionszahlen in Baden-Württemberg an den Schulen einen weiteren vorschichtigen Schritt Richtung Normalität, so das Kultusministerium. Aber überall sonst im Schulgebäude müssen SchülerInnen auch weiterhin eine Maske tragen und drei Schnelltests oder zwei PCR-Tests pro Woche machen. Zurückgenommen wird die gelockerte Regel bei der sogenannten Alarmstufe nach der Corona-Verordnung. Die Alarmstufe gilt, wenn landesweit 390 Corona-PatientInnen auf Intensivstationen behandelt werden. Positiv auf Corona getestete SchülerInnen müssen weiterhin in Quarantäne. Ihre MitschülerInnen werden für fünf Schultage täglich getestet. Außerdem müssen sie fünf Tage lang auch am Platz wieder eine Maske tragen.

Mehr Informationen sowie Zahlen zu den Corona-Infektionen an Schulen gibt es unter www.km-bw.de „Maskenpflicht am Platz soll ab 18. Oktober gelockert werden“

tun 21100401

Masken in der Schule. Foto: tünews INTERNATIONAL / Martin Klaus.

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 3,475 total views,  2 views today

Related posts