Internationale Wochen gegen Rassismus 2021

Am 21. März ist der internationale Tag gegen Rassismus. Deshalb finden jedes Jahr im März in vielen deutschen Städten die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ statt. Zu diesem Anlass gibt es auch in Tübingen vom 15. bis 28. März verschiedene Events und Aktionen. „Mit den Aktionswochen wollen wir den Solidaritätsgedanken im alltäglichen Zusammenleben der Menschen vor Ort unterstützen und das Engagement in unserer Stadt sichtbar machen“, sagt die Tübinger Integrationsbeauftragte Luzia Köberlein. Ab Montag, 15. März stellt der Integrationsrat vor dem Tübinger Rathaus einen „Kasten der Visionen“ auf. Hier können alle Interessierten ihre Wünsche und Vorstellungen zum Zusammenleben in einer vielschichtigen Gesellschaft benennen. Weitere Angebote sind etwa ein postkolonialen Stadtrundgang (mit Anmeldung) am Sonntag, 21. März. Zu den Online-Angeboten zählen beispielsweise das Theaterstück „Das Spinnennetz“ mit anschließender Podiumsdiskussion am Sonntag, 28. März oder eine Diskussion von „TAKT – Tübingen aktiv gegen Diskriminierung“ am Donnerstag, 25. März. Hier sprechen Aktive über ihr Engagement gegen Rassismus und die Vorstellungen von einem demokratischen Zusammenleben in einer diversen Gesellschaft.

Von den Vereinten Nationen wurde 1966 der 21. März zum internationalen Tag gegen Rassismus erklärt. Anlass war der 6. Jahrestag der gewaltsamen Niederschlagung einer Demonstration in Sharpeville (Südafrika) im damaligen Apartheid-Regime. Veranstaltungsübersicht der Stadt Tübingen:

www.tuebingen.de/wochengegenrassismus

tun21031302

Null Toleranz für Rassismus. Foto tünews INTERNATIONAL/ Kerstin Markl.

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 2,116 total views,  3 views today

Related posts