Kein Sport, keine Kultur: Kontakte deutlich einschränken

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder haben am Mittwoch die Corona-Regeln erneut verschärft. Es geht ihnen bei der von Montag, 2. November, bis Ende November befristeten Notbremsung darum zu verhindern, dass sich weiterhin so rasant so viele Menschen mit dem Corona-Virus infizieren. Deshalb sollen vor allem die persönlichen Kontakte eingeschränkt werden. Das heißt zum Beispiel: In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch maximal zehn Personen aus zwei Haushalten treffen. Weder privat noch auf öffentlichen Plätzen soll gefeiert werden. Alle sollten auf private Reisen und Besuche bei Verwandten oder Freunden verzichten. Fitnessstudios, Schwimmbäder, Kinos, Theater und Freizeitparks müssen schließen. Kneipen, Bars und Discos dürfen nicht öffnen. Restaurants müssen schließen. Sie dürfen nur noch Essen ausliefern oder zum Mitnehmen verkaufen. Der Einzelhandel darf unter Auflagen die Geschäfte öffnen. Die Bundeskanzlerin und die Länderchefs wollen auf jeden Fall Kitas und Schulen offenhalten. Dieser Beschluss muss in Baden-Württemberg noch ausgearbeitet werden. tünews INTERNATIONAL informiert dann über die genauen Regelungen.

tun102801

Impressionen zum Leben in Zeiten der Corona-Pandemie: Foto: tünews INTERNATIONAL; Mostafa Elyasian.

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 921 total views,  4 views today

Related posts