Kitas und Grundschulen bis Februar zu

Kitas und Grundschulen in Baden-Württemberg bleiben bis mindestens Ende Januar geschlossen. Unterrichtet wird wie bisher. Es wird auch weiterhin eine Notbetreuung geben. Das erklärten Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Kultusministerin Susanne Eisenmann bei einer gemeinsamen Pressekonferenz. Kretschmann begründete diese Entscheidung mit der immer noch hohen Zahl an Corona-Infektionen und Gestorbenen sowie den neuen Mutationen des Virus. Wenn es die Entwicklung erlaube, sollten Kitas und Schulen möglichst Anfang Februar wieder öffnen, sagte Kretschmann. Bisher wurde in Baden-Württemberg über den 18. Januar nachgedacht. Der Ministerpräsident und die Kultusministerin betonten, dass Eltern und Kita- sowie Grundschulkinder eine Perspektive bräuchten. Kretschmann will sich deshalb bei Bundeskanzlerin Angela Merkel und den MinisterpräsidentInnen der Länder dafür einsetzen, dass sie schon früher als am 25. Januar über die Schulen und den Lockdown beraten.

tun21011205

Impressionen zum Leben in Zeiten der Corona-Pandemie: Foto: tünews INTERNATIONAL; Mostafa Elyasian, 20.06.2020

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 2,701 total views,  1 views today

Related posts