Krankschreibung wieder per Telefon

Aktuell steigen nicht nur die Zahlen der Corona-Infizierten. Immer mehr Menschen sind erkältet. PatientInnen mit leichten Erkrankungen der Atemwege dürfen sich jetzt wieder per Telefon krankschreiben lassen. Diese Regelung gilt ab Montag, 19. Oktober, und zunächst bis Ende dieses Jahres. Das beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss. Ihm gehören VertreterInnen von ÄrztInnen, Kliniken und gesetzlichen Krankenkassen an. Ziel ist es, volle Wartezimmer in Arztpraxen zu vermeiden und RisikopatientInnen vor möglichen Ansteckungen zu schützen. Die telefonische Krankschreibung gilt bis zu sieben Kalendertage. ÄrztInnen müssen die Kranken dafür gründlich telefonisch befragen. Die Krankschreibung darf einmal telefonisch um weitere sieben Tage verlängert werden. Diese Möglichkeit gab es schon einmal im Frühjahr. Die Erfahrungen hätten gezeigt, „wie umsichtig Versicherte damit umgehen“, schreibt der Gemeinsame Bundesausschuss auf seiner Homepage.

tun101601

Impressionen zum Leben in Zeiten der Corona-Pandemie: Foto: tünews INTERNATIONAL; Mostafa Elyasian, 24.09.2020

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 684 total views,  2 views today

Related posts