Land lockert nach und nach den Lockdown

Baden-Württemberg will Schritt für Schritt die Corona-Beschränkungen lockern. Das sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Freitag im Landtag. Das Öffnen soll stufenweise geschehen. Die erste Stufe gilt ab Montag, 8. März. Maßstab ist die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus je 100.000 EinwohnerInnen innerhalb einer Woche. Mehr Freiheiten gibt es in allen Landkreisen, in denen die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt. Dann dürfen sich wieder bis zu fünf Erwachsene plus Kinder unter 14 Jahren aus zwei Haushalten treffen.

Buchhandlungen und Baumärkte dürfen öffnen. Auch Kosmetikbehandlungen sind wieder erlaubt, aber nur nach einem Schnelltest. Einzelhandelsgeschäfte sind ebenso wie Museen, Zoos und botanische Gärten nur mit einem Termin zugänglich.

Im Freien dürfen maximal fünf Leute aus zwei Haushalten oder 20 Kinder in einer Gruppe Sport treiben. Wenn die Inzidenz unter 50 ist, werden die Auflagen nochmal gelockert: Einkaufen oder Museums- und Zoobesuch ohne Termin, im Freien dürfen maximal zehn Erwachsene gemeinsam Sport machen. Die Gastronomie, Kinos und Theater bleiben aber weiterhin geschlossen. Außer GrundschülerInnen dürfen ab 15. März auch die Klassen 5 und 6 wieder zur Schule gehen. Sollte die Zahl der Neuinfizierten in den einzelnen Landkreisen die Grenze von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen einer Woche nicht überschreiten, wird es frühestens am 22. März weitere Lockerungen geben. Ab Anfang April, so Kretschmanns Ausblick, sollen deutlich mehr Menschen geimpft werden und die Testmöglichkeiten weiter ausgebaut sein.

tun21030502

Impressionen zum Leben in Zeiten der Corona-Pandemie. Foto: tünews INTERNATIONAL; Mostafa Elyasian 26.02.2021.

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 1,598 total views,  4 views today

Related posts