Leben nach dem Tod spenden

In Deutschland warten ungefähr 9400 PatientInnen auf ein Organ oder Gewebe. Ein gespendetes Organ kann bei ihnen über Leben und Tod entscheiden. Wer seine Organe (zum Beispiel Herz, Lunge, Nieren) oder Gewebe (Haut, Herzklappen, Knorpel) nach seinem Tod spenden möchte, soll sich einen Ausweis besorgen. Der Ausweis sollte immer mitgenommen werden. Er enthält persönliche Daten und die Zustimmung zur Organspende nach dem Tod. Menschen ab 16 Jahren können Organe spenden. Wenn sie das nicht mehr wollen, können sie einfach den Spenderausweis wegwerfen. Sie sind nirgendwo registriert.

Das Bundesgesundheitsministerium hat einen Link. Dort kann man diesen Ausweis online kostenfrei bestellen.

In Deutschland ist der Organhandel verboten und unter Strafe gestellt.

Für mehr Informationen und zur Bestellung eines Organspendeausweises:

https://service.bzga.de/pdf.php?id=e36b2a09cc835bd16b43eeb1337dab9b https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/praevention/organspende/faqs.html

tun081802

Foto: Günther Richter, Pixelio.de

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 306 total views,  3 views today

Related posts