Mehr Leute treffen, weniger Tests, Unterricht in Präsenz

Die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Tübingen sinkt und ist stabil unter dem Grenzwert von 50. Deshalb gibt es ab Montag, 31. Mai, weitere Lockerungen, wie das Tübinger Landratsamt mitteilt. Es dürfen sich jetzt zehn Personen aus drei Haushalten privat treffen. Kinder unter 14 Jahren aus den Haushalten, Genesene und Geimpfte zählen nicht mit. Einkaufen ist wieder ohne Termin möglich. Es gibt im Handel keine Testpflicht mehr. Auch Kontaktdaten müssen nicht mehr angegeben werden. Vor dem Besuch in Restaurants und Kneipen müssen sich die Gäste testen lassen. Um 21 Uhr muss die Gastronomie schließen. Bibliotheken, Museen, botanische Gärten und Galerien dürfen aufmachen, müssen aber Kontaktdaten der BesucherInnen erfassen. Ein negativer Test oder ein Nachweis über Genesung oder Impfung sind nicht mehr notwendig. SchülerInnen können nach den Pfingstferien wieder in die Schule gehen und dort im Präsenzunterricht lernen. An beruflichen und weiterführenden Schulen gibt es kein Abstandsgebot mehr.

tun21053001

Der Neckar fließt durch Tübingen. Foto: tünews INTERNATIONAL / Mostafa Elyasian.

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 2,767 total views,  5 views today

Related posts