Schulsport und Abschlussfeiern erlaubt / Nach den Ferien zwei Wochen Maskenpflicht

Die Schulen in Baden-Württemberg kehren bis zu den Ferien ein Stück weit zur Normalität zurück. Es gibt wieder Sportunterricht an allen Schularten. Das gilt so lang, wie sich innerhalb einer Woche in einem Landkreis weniger als 50 Menschen pro 100.000 EinwohnerInnen neu mit dem Corona-Virus infizieren. Außerdem darf es wieder Abschlussfeiern und Abibälle geben. In Baden-Württemberg liegt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 EinwohnerInnen innerhalb einer Woche stabil unter dem Grenzwert von 10. Deshalb sind nach der neuen Corona-Verordnung des Landes vom 28. Juni bei den Feiern in geschlossenen Räumen bis zu 500 Personen erlaubt – ohne Testpflicht und Impfnachweis. Nach den Sommerferien müssen SchülerInnen in Baden-Württemberg wieder zwei Wochen lang im Unterricht eine Maske tragen. Das sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann. So will das Land verhindern, dass UrlauberInnen die ursprünglich in Indien aufgetretene besonders ansteckende Delta-Variante des Corona-Virus verbreiten.

tun21063001

Tübinger Schule. Foto: tünews INTERNATIONAL / Mostafa Elyasian.

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 3,154 total views,  4 views today

Related posts