Staat zahlt im August einmalig 100 Euro pro Kind

Die Corona-Pandemie hat das Leben von Kindern und Jugendlichen eingeschränkt. Um die Folgen etwas zu mildern, hat der Bundestag einen Kinderfreizeitbonus beschlossen. Familien mit sehr wenig Einkommen bekommen einmalig 100 Euro pro Kind. Das Geld soll im August ausgezahlt werden. Die 100 Euro können für Ferien-, Sport- und Freizeitaktivitäten eingesetzt werden. Das schreibt das Bundesfamilienministerium in einer Mitteilung. Familien, die im August 2021 zum Beispiel Kindergeld, Wohngeld, Grundsicherung oder Unterstützung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, haben ein Anrecht auf den Bonus. Der Bonus wird in der Regel automatisch, also ohne Antrag, von der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit ausgezahlt. Familien, die nur Wohngeld und keinen Kinderzuschlag bekommen, und Familien, die Sozialhilfe beziehen, müssen den Bonus formlos bei der Familienkasse beantragen.

tun21061507

Viele Kinder verbringen ihre Freizeit auf Spielplätzen. Foto: tünews INTERNATIONAL / Nora Stöber.

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 5,475 total views,  4 views today

Related posts