Was die neue Regierung für Geflüchtete und MigrantInnen plant

Von Michael Seifert Die neue Bundesregierung, die aus der sogenannten „Ampelkoalition“ der Parteien SPD, „Bündnis 90/Die Grünen“ und FDP gebildet wird, hat ihre Pläne für die nächsten vier Jahre in einem Koalitionsvertrag beschrieben. Darin finden sich auch die politischen Absichten für Migration, Integration und Flüchtlingspolitik. Die Realisierung dieser Pläne soll in Gesetzen und Gesetzesänderungen erfolgen. Was davon und wann tatsächlich umgesetzt wird, weiß im Moment niemand. Es handelt sich also um Absichtserklärungen. tünews INTERNATIONAL hat sich den Koalitionsvertrag genauer angesehen. Die neue Regierung formuliert als Ziel: „Wir wollen einen Neuanfang in der Migrations- und Integrationspolitik gestalten, der einem modernen Einwanderungsland… Read More

 9,926 total views,  2 views today

Wohngelderhöhung

Die Bundesregierung hat zum dritten Mal das Wohngeld erhöht, so dass 2-Personen-Haushalte eine Erhöhung von 70 Euro bekommen. Das gab das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat in einer Pressemitteilung bekannt. Der Erhöhung passt sich alle zwei Jahre an Mietenniveau und Verbraucherpreise an. So soll sie Wohngeldempfänger dauerhaft entlasten. Davon profitieren 650.000 Haushalte die bereits in der Vergangenheit oder zum ersten Mal Wohngeld bekommen. Mehr Informationen in der Pressemeldung des Ministeriums: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2021/03/wohngeldverordnung.html tun21061801 Ein gebastelter Heißluftballon vor einem Geschäft.Foto: tünews INTERNATIONAL / Mostafa Elyasian. Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken  5,499 total views

 5,499 total views