Halloween

Den Abend vor Allerheiligen oder Halloween vom 31. Oktober auf den 1. November in besonderer Form zu begehen, war ursprünglich vor allem im katholischen Irland verbreitet. Später pflegten die irischen Einwanderer in den USA ihre Bräuche in Erinnerung an die alte Heimat und bauten sie aus. Seit den 1990er Jahren verbreiten sich Halloween-Bräuche in US-amerikanischer Ausprägung auch in Europa. Jugendliche und Kinder verkleiden sich am Vorabend von Allerheiligen als Zombies oder andere Gruselfiguren und gehen in einer Gruppe von Haustür zu Haustür. Dort klopfen sie an, um nach Süßigkeiten zu fragen: „Süßes, sonst gibt es Saures!“ tun21102601 Kürbisse. Foto: tünews… Read More

 3,136 total views,  1 views today

Was ist denn hier Heimat

Darum geht es in einem Youtube-Clip, den Sameer Ibrahim für tünews INTERNATIONAL produziert und jetzt veröffentlicht hat. Er ist auf Deutsch mit arabischen Untertiteln. Die Geschichte: Ein Bus voller Heimat-Sammler tourte am Sonntag, dem 23. Juni 2019 durch den Landkreis Tübingen. In Unterjesingen, Wolfenhausen, Börstingen und Bodelshausen stiegen aus: Kreisarchivar Wolfgang Sannwald, 14 Geflüchtete aus der Redaktion von tünews INTERNATIONAL, Studierende und Forschende der Empirischen Kulturwissenschaft, Mitglieder von KulturGUT e.V. Sie trafen auf Heimat-Kundige, unter anderem Franz-Josef Schnaidt, Andreas Braun, Monika Laufenberg, Kurt Lacher. Und sie sammelten: Was verbinden die Engagierten im Museum, im Dorf, in der Landschaft mit Heimat?… Read More

 5,033 total views