Tübingen – ich vermisse dich, aber ich bleibe zuhause

Heute, nach langer Zeit und mit viel Sehnsucht habe ich wegen eines wichtigen Termins Tübingen besucht. Meine Gefühle schwankten zwischen Traurigkeit und Freude. Ich empfand Traurigkeit beim Anblick von Orten, die noch vor drei Wochen voller Fußgänger und Besucher waren. Jetzt sind sie erschreckend still und leer, trotzt der strahlend hellen Sonne, die sonst immer Menschen aus ihren Häusern lockte. Gleichzeitig bin ich froh, dass die Menschen zuhause bleiben. Sie befolgen die Regeln zum Schutz der öffentlichen Gesundheit. Wir alle tragen Verantwortung für die Schutzbedürftigen, die der Virus vielleicht noch viel stärker als uns selbst gefährdet.

tun033101

Impressionen zum Leben in Zeiten der Corona-Pandemie: Foto: tünews INTERNATIONAL; Mostafa Elyasian, 22.3.2020

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

898 total views, 3 views today

Related posts

Leave a Comment