Was ist die Schufa?

Jede Person, die schon einmal einen Kredit beantragt oder ein Girokonto eröffnet hat, ist bereits mit der Schufa in Berührung gekommen. Schufa ist eine Abkürzung für „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“. Doch was macht die Schufa genau? Bei der Schufa werden alle Daten gespeichert, die mit Krediten, Girokonten, Ratenzahlungen und so weiter zu tun haben – und zwar nur mit Zustimmung der Betroffenen. Eine Auskunft bei der Schufa soll dann Aufschluss darüber geben, wie kreditwürdig, also wie finanziell vertrauenswürdig, jemand ist oder wie ordnungsgemäß man Kredite zurückzahlt. Das ist vor allem für Banken bei der Kreditvergabe, für den Handel, wenn es um Ratenkäufe geht, oder für Vermieter wichtig. Laut §34 des Bundesdatenschutzgesetzes hat jede Person die Möglichkeit, die eigenen gespeicherten Daten einzusehen. Eine solche Auskunft ist einmal im Jahr kostenlos. Sie kann beantragt werden unter:

https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3. Weitere Informationen über die Schufa unter:

www.schufa.de

tun090804

Foto: Tim Reckmann/pixelio

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 1,037 total views,  13 views today

Related posts