Weiter kostenlose Corona-Tests in Tübingen und Rottenburg

Baden-Württemberg beendet die kostenlosen Corona-Tests am Montag, 11. Oktober – außer zum Beispiel für Kinder unter zwölf Jahren und Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Tübingen und Rottenburg gehen einen eigenen Weg. In beiden Städten werden weiterhin alle kostenlos getestet. Allerdings bekommen den schriftlichen Nachweis für den Test nur diejenigen, die Anspruch auf kostenlose Schnelltests haben (siehe oben). Außerdem erhalten in Tübingen und Rottenburg anders als landesweit auch InhaberInnen der Kreis-Bonus-Card sowie Angstpatienten mit ärztlichem Attest ein Zertifikat.

BesucherInnen in Altenheimen sollen künftig kostenlos vor Ort getestet werden. Auch das Tübinger Uniklinikum will BesucherInnen kostenlose Schnelltests anbieten.

Die Teststation im Arztmobil auf dem Tübinger Marktplatz ist montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr, samstags von 9 bis 13 Uhr und sonntags von 11 bis 14 Uhr geöffnet. Dort gibt es ein spezielles Gerät. Es überprüft in nur einer Viertelstunde, ob positive Schnelltests richtig oder falsch sind.

Das Testzentrum in Rottenburg auf dem Eugen-Bolz-Platz ist täglich, auch an den Wochenenden, von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Nur um 12.30 Uhr macht das Personal kurz Mittagspause.

Siehe https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/keine-kostenlose-corona-tests-mehr-ab-dem-11-oktober-2021/ und www.rottenburg.de Stichwort „Corona-Schnelltests“

tun21100801

Ein Covid-Schnelltest. Foto: tünews INTERNATIONAL / Mostafa Elyasian.

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 4,331 total views,  10 views today

Related posts