Zecken übertragen Infektionskrankheiten

Im Frühsommer werden Zecken aktiv. Sie befinden sich dann in einem Stadium, in dem sie Blut von Lebewesen wie Tieren und Menschen saugen. Beim Saugvorgang können sie Erreger übertragen. In Baden-Württemberg ist das Risiko, durch Zeckenbisse infiziert zu werden, besonders groß. Hier übertragen bis zu 5 Prozent aller Zecken das FSME-Virus und bis zu 35 Prozent das Lyme-Borreliose-Bakterium. Deshalb empfiehlt das baden-württembergische Landesgesundheitsamt jetzt Menschen, die sich häufig im eigenen Garten und in der Natur aufhalten, sich zu schützen.

Zecken fallen nicht von Bäumen und können nicht springen. Stattdessen finden sie Lebewesen zum Blut saugen, indem sie beispielsweise auf Grashalme oder niedriges Gebüsch klettern. Dort warten sie, bis ein Tier oder ein Mensch vorbeikommt und die Zecke abstreift. Die Zecke hält sich dann fest, oft wandert sie noch auf dem Körper herum. Dort sucht sie gerne nach Hautfalten, in deren feuchtwarmem Milieu sie sich wohlfühlt.

Die wichtigste Schutzmaßnahme gegen Zeckenbisse und damit auch gegen die von Zecken übertragenen Infektionen sind lange Kleidung und festes Schuhwerk. Auf heller Kleidung lassen sich Zecken leichter entdecken und entfernen. Nach einem Spaziergang im Wald sollte man sich selbst und seine Kinder nach Zecken absuchen. Gegen eine der Krankheiten (FSME), die Zecken übertragen können, kann man sich beim Hausarzt impfen lassen. Wenn man doch einmal gebissen wird, soll man die Zecke rasch entfernen und die Wunde desinfizieren.

Am besten greift man die Zecke mit einer Pinzette oder einem speziellen Zeckenentfernungsinstrument nahe der Hautoberfläche an ihren Mundwerkzeugen und zieht sie langsam und gerade aus der Haut. Die Zecke sollte nicht an ihrem vollgesogenen Körper, sondern direkt an der Haut unter dem Körper gepackt und beim Entfernen nicht gedreht werden. Vor dem Entfernen sollte die Zecke keinesfalls mit Öl oder Klebstoff beträufelt werden, wie es früher in Hausrezepten empfohlen wurde. Sonst gibt die Zecke womöglich noch mehr Viren oder Bakterien über ihren Speichel in die Stichwunde ab. Genauere Informationen sind beim Robert-Koch-Institut recherchierbar: www.rki.de

tun050605

Foto: mit Hilfe einer speziellen Zange kann man Zecken entfernen, tünews INTERNATIONAL; Ute Kaiser, 07.05.2020

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

369 total views, 6 views today

Related posts

Leave a Comment