Mössingen, Museum Rechenmacherhaus

Mössingen, Museum Rechenmacherhaus

Gabelfürsten“ namens Wagner Mössingen war früher eine Hochburg der Rechenmacher. Sie wurden auch „Gabelfürsten“ genannt, obwohl mit diesem Handwerk kein großes Geld zu verdienen war. Die Mössinger Rechen waren weithin bekannt und wurden mit der Eisenbahn nach Stuttgart, ins Badische oder in Richtung Ulm verschickt. Da das Handwerk kein eigener Lehrberuf war, wurde es innerhalb der Familie weitergegeben. Die meisten der Mössinger Rechenmacher hießen deshalb Wagner.Das Museum Rechenmacherhaus zeigt die originale Werkstatt, in dem Bernhard Wagner, einer der letzten Mössinger Rechenmacher, bis in die 1980er-Jahre gearbeitet hat. Auch die Wohnräume mit Öhrnküche sind noch erhalten. Das Haus in der Waibachstraße… Read More

Mössingen, Kubus zum Mössinger Generalstreik

Mössingen, Kubus zum Mössinger Generalstreik

Auf zum Massenstreik!? Der Ausstellungskubus im Rathausfoyer Mössingen erinnert an die Mössinger Ereignisse des 31. Januar 1933. An diesem Tag zogen 800 Menschen im Protest gegen Hitler durch den Ort und versuchten, die drei großen örtlichen Fabriken zu bestreiken. Die Streikaktion wurde am späten Nachmittag von der Reutlinger Schutzpolizei aufgelöst. Es kam zu zahlreichen Verhaftungen und Haftstrafen. Die Bewertung der Ereignisse wird bis heute lebendig diskutiert.Der Kubus zeigt im kompakten Format auf seinen vier Präsentationsflächen die Vorgeschichte, die Ereignisse am 31. Januar 1933, die Folgen und die Nachgeschichte. Integrierte Vitrinen und Schubladen sowie Bildschirme mit Text- und Filmpräsentationen bieten dem… Read More

Unterjesingen, Keltermuseum

Unterjesingen, Keltermuseum

Wein, Hopfen und altes Handwerk Im Keltermuseum Unterjesingen wird seine lange Geschichte greifbar. Der stattliche Hauptbau mitten im Ort wurde bereits 1784 als Rosecker Kelter vom herzoglichen württembergischen Klosteramt Bebenhausen erbaut und ist original erhalten. Früher wurden in dieser Kelter die Trauben aus den Weinbergen nördlich des Dorfes gekeltert. Noch heute ist der Obst- und Weinbauverein Unterjesingen ein wichtiger Partner des Keltermuseums, sei es mit geführten Wanderungen, mit Weinproben oder mit Vorführungen historischer Techniken und Arbeitsweisen. Der Weinbau ist neben dem Hopfenanbau und der Landwirtschaft ein Schwerpunkt des Museums, veranschaulicht durch einen Kelterbaum, Spindelpressen, Tretzuber, Traubenmühlen und einen Fasswagen. Hopfen… Read More

Bodelshausen, Heimatgeschichtliche Sammlung

Bodelshausen, Heimatgeschichtliche Sammlung

Vom Bauerndorf zur Industriegemeinde Armut war für die Menschen im Landkreis Tübingen über Jahrhunderte hinweg das beherrschende Thema – die Äcker gaben einfach nicht genug her. Einen Ausweg aus der Not fanden viele Gemeinden erst, als die Eisenbahn in ihre Dörfer kam und sich erste Industriebetriebe entlang der Strecken ansiedelten, denn nun konnten Rohstoffe in die Dörfer gelangen und fertige Waren wieder hinaus transportiert werden. Wie sich nun besonders Bodelshausen vom Kleinbauerndorf zur Industriegemeinde entwickelte, kann man in der dortigen Heimatgeschichtlichen Sammlung nachvollziehen: Die materielle Not durch die Realteilung und die vielfältigen kleinen Handwerksbetriebe werden ebenso deutlich wie der wirtschaftliche… Read More

Rottenburg, Diözesanmuseum Bistum Rottenburg-Stuttgart

Diözesanmuseum Bistum Rottenburg-Stuttgart

Gold, Gläser und Gemälde Das 1996 eröffnete Diözesanmuseum der Diözese Rottenburg-Stuttgart wurde vom späteren Kardinal Dr. Walter Kasper eingeweiht. Es ist das größte kunsthistorische Museum des Landkreises Tübingen und seiner Nachbarkreise. Schon 1862 bergründet durch den Ankauf einer Sammlung altschwäbischer Malerei durch den damaligen Rottenburger Bischof Joseph von Lipp, ist es eines der ältesten Museen seiner Art in den deutschen Bistümern. Die hier ausgestellte Bildwelt bietet einen Einblick in Religiosität und Glauben des deutschen Südwestens über etwa 1500 Jahre hinweg. In der umgebauten, ehemals barocken Klosterkirche des Karmeliterordens befinden sich Museum und Diözesanbibliothek unter einem Dach. Den Besucher erwartet zum… Read More

Rottenburg, Sülchgau-Museum

Sülchgau Museum

Unter dem Habsburger Doppeladler Das Sülchgau-Museum in Rottenburg wird seit über 100 Jahren vom gleichnamigen Sülchgauer Altertumsverein betreut, der ältesten heimatkundlichen Vereinigung im Landkreis Tübingen, gegründet 1852. Das Museum befindet sich in der Rottenburger Zehntscheuer am Metzelplatz. Heute Kulturzentrum der Stadt, wurde sie schon 1645 erbaut, als Rottenburg noch zur Vorderösterreich und somit zum Habsburger Reich gehörte. Davon zeugen zwei Wappen mit kaiserlichem Doppeladler an der Außenfassade. Dieser Zeit von 1381 bis 1806 widmet sich seit 2006 eine Dauerausstellung im Sülchgau-Museum. Im zweiten Stock ermöglichen verschiedene Exponate wie Alltagsgegenstände, Porträts, Wappen und historische Dokumente einen Blick in die habsburgische Vergangenheit.… Read More

Dußlingen, Heimatmuseum

Heimatmuseum Dußlingen

Kontaktadresse: Rathausplatz 1,72144 Dußlingen Ansprechpartnerin: Silke Hornung Tel.: 07072/9299-23 E-Mail: SHornung@dusslingen.de Das Dußlinger Heimatmuseum Das Heimatmuseum Dußlingen ist ein richtiges Heimatmuseum. Die Gemeinde hat dafür Räume im alten Schul- und Rathaus bereitgestellt. Wenn Gemeindeverwaltungen in Neubauten umziehen, stellen sie die ausgeräumten Gebäude gerne für derartige kulturelle Zwecke bereit. Das überträgt symbolisch die Tradition des Jahrhunderte langen Verwaltungsmittelpunkts auf die dorthin nachrückende Traditionspflege. Beides spielt eine erhebliche Rolle für die kollektive Identifikation vor Ort. Es ist symptomatisch, dass außer dem Heimatmuseum auch einige Vereine wie der Schwäbische Albverein oder der Trachtenverein Platz in dem Gebäude gefunden haben. Ein Kreis Ehrenamtlicher hat… Read More

Dettenhausen, Schönbuchmuseum

Schönbuchmuseeum

Stein – Wald – Jagd In drei professionell gestalteten Abteilungen erhält der Besucher im Dettenhäuser Schönbuchmuseum Einblicke in die wesentlichen Aspekte des Schönbuchs: Stein, Wald und Jagd. Da Dettenhausenmitten im heutigen Naturpark liegt, prägten diese Wirtschafts-, Kultur- und Lebensweisen das Dorf Jahrhunderte lang. Ein Guckloch im Boden des Museums weist darauf hin, dass die Gemeindeselbst „auf Sandstein gebaut“ ist. Dieser auf Dettenhäuser Markung anstehende Stein hatte einst überregionale Bedeutung. Aus dem „Vaterland der Mühlsteine“ wurden hiesige Mahlsteine donauabwärts bis in die Türkei exportiert. Repräsentative Bauwerke des Mittelalters und der Neuzeit sind teilweise aus DettenhäuserSteinblöcken errichtet, so das Ulmer Münster, der… Read More

Ofterdingen, Museumsscheuer Sattlergasse

Dampfmaschine in Ofterdingen

Alles funktioniert! Wie früher! Die Museumsscheuer Sattlergasse ist ein quicklebendiges Heimatmuseum, das mit seinen voll funktionstüchtigen Maschinen und Geräten, mit seinen ratternden und dröhnenden Motoren und mit lebensnahen Installationen zu den Themen Handwerk, Industrie, Land-, Forst und Hauswirtschaft alle Sinne anspricht und Jung und Alt in ihren Bann zieht. Ein tatkräftiger und wagemutiger Arbeitskreis hat die Scheuer Anfang 1998 ins Leben gerufen, schon kurz nach der Eröffnung 2001 wurde die viel zu kleine Scheuer durch eine angrenzende Scheune erweitert, so dass die Ausstellung nun auf 550 qm und vier Etagen präsentiert werden kann. Ein Museum zum Staunen und Anfassen, alle… Read More

Rottenburg, Sülchenmuseum (Zweigstelle Diözesanmuseum)

Sülchenmuseum

Gräber aus anderen Zeiten Die Sülchenkirche in Rottenburg ist nicht nur Friedhofskirche und seit 1869 Grablege der Rottenburger Bischöfe. Archäologische Untersuchungen in den Jahren 2011 bis 2017 brachten umfangreiche und aufsehenerregende Funde zutage, die zeigen, dass Sülchen schon seit rund 1500 Jahren als Bestattungs- und Sakralort dient. Um die Funde angemessen zu präsentieren und zu vermitteln, wurde unter der Kirche ein musealer Bereich eingerichtet, eine Zweigstelle des Diözesanmuseums. Dort sind Reste der Vorgängerbauten aus ottonischer und romanischer Zeit zu sehen. Ihre Mauern sind allerdings nicht nur stumme Zeugen der Vergangenheit, sondern zugleich Projektionsfläche für eine mediale Schau zur frühmittelalterlichen Geschichte… Read More

1 2 3 4 28

Contact Us

Magazine Html