Jugendguides führen am 9. Juni zum Gedenkbuch vor dem Jüdischen Friedhof Wankheim

Seit zwei Monaten steht das Gedenkbuch aus Metall von Landkreis Tübingen und Gemeinde Kusterdingen vor dem Jüdischen Friedhof Wankheim. Jugendguides und das Kreisarchiv Tübingen stellen in einer öffentlichen Führung am Sonntag, 9. Juni, ab 16:30 Uhr die Verbindung zwischen einzelnen der 56 im Gedenkbuch genannten Shoah-Opfer zu deren Vorfahren auf dem Jüdischen Friedhof her. Zusätzlich zu den Biografien präsentieren die Jugendguides ausgewählte archivische Quellen. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Förderverein für Jüdische Kultur. Dessen Vorsitzender Werner Kemmler wird bereits ab 15 Uhr den jüdischen Feiertag Schawuot erklären und über das Friedhofsgelände führen. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung… Read More

Der Gedenkstein auf dem Jüdischen Friedhof Wankheim und Viktor Marx

Gedenkstein-Wankheim-Viktor-Marx-nach-1945

von Wolfgang Sannwald Der prominenteste Stein auf dem Jüdischen Friedhof Wankheim steht unmittelbar nach dem Eingang auf der rechten Seite. Quer über den Gedenkstein steht: “Dies sind die Opfer der Gemeinde Tübingen welche von den Nazi gemordet wurden”. Darunter sind 14 Namen in zwei Spalten gereiht. Der Text macht klar, dass dieser Stein keinen Ort kennzeichnet, an dem Leichname bestattet liegen, es ist kein Grabstein. Vielmehr handelt es sich um einen Gedenkstein. Diesen ließ der Überlebende der Shoah Viktor Marx 1946 aufstellen. Um die erinnerungskulturelle Tiefe dieses Gedenksteins geht es in einem Artikel von Wolfgang Sannwald, der 2024 im Buch… Read More

9. November 1938: Pogrome in Deutschland

Denkmal Pogrom

Am Abend des 9. November gedenken viele Parlamente, Städte, Gemeinden und Menschen in Deutschland der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938. In dieser Nacht ließen die Führer des Nationalsozialismus in Deutschland jüdische Menschen und die Einrichtungen jüdischer Gemeinden direkt und gezielt angreifen. Manche HistorikerInnen bezeichnen diese so genannte Reichspogromnacht als den Beginn der systematischen Verfolgung und Vernichtung des europäischen Judentums. Das von Nationalsozialisten gesteuerte Deutsche Reich ließ zwischen 1939 und 1945 europaweit mehr als sechs Millionen Menschen vor allem durch Massenerschießungen und in Konzentrationslagern ermorden. Die Begriffe „Holocaust“ oder „Shoah“ beziehen sich meist auf die etwa sechs Millionen… Read More

Jugendguides aktiv: Uni Tübingen mit Hakenkreuz

Schloss Hohentübingen

Rundgang auf Schloss Hohentübingen am Sonntag, 12. November 2023 um 15.30 UhrFührungspersonal und mehrere Institute der Universität Tübingen untermauerten nach der Machtübergabe an Adolf Hitler 1933 die nationalsozialistische Rassenpolitik. Beispielsweise stellten sich Rassenbiologie, Volkskunde sowie Vor- und Frühgeschichte in den Dienst des NS-Staates. Alle drei Institute waren auf Schloss Hohentübingen untergebracht.Die vom Kreisarchiv Tübingen und KulturGUT e.V. qualifizierten Jugendguides befassen sich im Rahmen eines öffentlichen einstündigen Rundgangs am Sonntag, 12. November 2023 um 15.30 Uhr mit diesem Abschnitt der Universitätsgeschichte. Eine Station sind die Räume des Ludwig-Uhland-Instituts für Empirische Kulturwissenschaft, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Dort befinden sich noch… Read More

Jugendguides auf Instagram

Jugendguide Instagram

Die Tübinger Jugendguides-Redaktion ist auf der Plattform Instagram. Unter dem Profil @jugendguidestuebingen posten Niklas und Jonathan seit 2022 mindestens einmal wöchentlich. Im Hintergrund arbeiten Jerome, Linda, Timna und Wolfgang an Artikeln für www.tüerinnern.de. Was sie erarbeiten, verbreitet die Insta-Redaktion in verkürzter Form. Die Redaktion arbeitet zu den Themen NS-Vergangenheit um Tübingen, jüdisches Leben und aktuelle Veranstaltungen der Tübinger Erinnerungskultur. Von historischen Fotos der Stadt über kurze Videos von Führungen der Jugendguides nehmen sie ihre Follower mit in die Arbeit der Jugendguides. Die Jugendguides-Redaktion will junge Menschen für die Themen Erinnerungskultur und NS-Vergangenheit in der Region um Tübingen interessieren. Linda von… Read More

Wooden Archives – Ausstellung des Tübinger Künstlers Felix Votteler in Grafeneck

Votteler-Grafeneck Holz Austellung

Ausstellung Wooden Archives von Felix Votteler in Grafeneck Am 15.01.2023 schrieb Dr. Wolfgang Sannwald, Kreisarchivar des Landkreises Tübingen, eine E-Mail an den Tübinger Künstler Felix Votteler. Der Inhalt der Nachricht war ein Foto, darunter die Worte „Grafeneck heute“. Auf dem Foto zu sehen war der Stamm einer gefällten Esche. Felix Votteler erzählte bei der Eröffnung seiner Ausstellung “Wooden Archives” im Dokumentationszentrum Grafeneck vom Beginn seiner ausgestellten Arbeiten. Sannwald führte damals mit Kathrin Bauer von der Gedenkstätte Grafeneck einen Workshop für die vom Landkreis Tübingen und KulturGUT e.V. in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Reutlingen qualifizierten Jugendguides durch. Eine Ausstellung mit erinnerungskulturellen… Read More

Vom Erinnern in Kusterdingen

Erinnern Kusterdingen

Vom Erinnern in Kusterdingen Vortrag von Wolfgang Sannwald, gehalten in Kusterdingen 2008 Meine Damen und Herren, ich habe mich gefragt, was wohl für heutige Kusterdingerinnen und Kusterdinger die wichtigsten Ereignisse ihrer Dorfgeschichte sind. Es ist wohl kaum die zwar bedeutende, aber doch zu ferne Zeit, als eine Familie Edelfreier am Hof der Stauferkaiser den Dorfnamen mit ihrem Adelsprädikat kombinierte. Auch die württembergische frühe Neuzeit oder jene agrarische Epoche, als der Ort dank seiner Viehzucht überregionales Ansehen genoss, kommt wohl nicht in Frage. Ist das Pendeln der Kusterdinger zwischen Fabriken und Wohnort im 20. Jahrhundert besonders in Erinnerung geblieben? Sicher, die… Read More

Gedenkstein für Theodor Kalymon in Kusterdingen am 13.10.2023 eingeweiht

Gedenkstein Kalymon

Die Gemeinde Kusterdingen weihte am 13. Oktober 2023 einen Gedenkstein für Theodor Kalymon ein. Theodor Kalymon war ein ukrainischer Zwangsarbeiter, den ein Exekutionskommando im Auftrag des Obersten SS-Gerichts in Berlin am 12. Mai 1943 im alten Steinbruch Kusterdingen erhängt wurde. Alle Zwangsarbeiter aus der Umgebung mussten bei diesem Justizmord an dem knapp 21-jährigen Ukrainer zuschauen. Anlass für die Exekution war eine Denunziation aus Kusterdingen, weil er sich gegenüber einer jungen Frau unkorrekt verhalten habe. Die Leiche von Theodor Kalymon wurde der Tübinger Anatomie übergeben. Später wurden seine Überreste auf dem Gräberfeld X des Tübinger Stadtfriedhofs begraben. Bürgermeister Jürgen Soltau erläuterte… Read More

Theodor Dobler 1945 – die Hymne auf den “Retter der Stadt Tübingen” und Fragen an seine Biografie der NS-Zeit

Theodor Dobler

Theodor Dobler 1945 – die Hymne auf den “Retter der Stadt Tübingen” und Fragen an seine Biografie der NS-Zeit von Jérôme Seibert „So hat der Führer des Standorts, der Feldarzt Theodor Dobler/Bleibenden Ruhm sich verdient, Tübingens Achtung und Dank.“ Mit diesen Versen schließt ein Lobgedicht, das dem Schorndorfer Arzt Theodor Dobler (1893 – 1973) gewidmet ist. Wie aus dem Titel des Gedichtes, „Dem Retter der Stadt Tübingen am 19. April 1945“, ersichtlich wird, schreibt es Theodor Dobler eine entscheidende Rolle bei der Rettung Tübingens zu. Im Gegensatz zu vielen anderen Ortschaften wurde die Stadt Tübingen von großflächigen Zerstörungen in Folge… Read More

Plakat zum Mössinger Generalstreik

Plakat-Massenstreik

“Massenstreik!” Unter dieser Überschrift forderte das abgebildete Plakat der KPD vom 30. Januar 1933 alle Bürgerinnen und Bürger auf, die Machtübergabe an die Nationalsozialisten unter Adolf Hitler und seine „Regierung der faschistischen Konterrevolution“ durch einen Generalstreik zu bekämpfen. Nur im württembergischen Industriedorf Mössingen mit seinen 4000 Einwohnern folgten am 31. Januar 1933 – einen Tag nach der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler – die „werktätigen Massen“ diesem Aufruf. Wie im Flugblatt gefordert zogen etwa 800 Arbeiterinnen und Arbeiter „Schulter an Schulter“ von der Turnhalle aus von Fabrik zu Fabrik, um „den drohenden Schlag des Faschismus […] mit der Waffe des Massenstreiks… Read More

1 2 3

Contact Us

Magazine Html