“20 Tage in Mariupol”: Dokumentarfilm läuft in Tübingen

Der Oscar-nominierte Dokumentarfilm “20 Tage in Mariupol” wird in Tübingen zu sehen sein. Der Film wird am Jahrestag des Krieges, am Samstag,  24. Februar, um 20 Uhr im Kinosaal der Brauwerks Freistil (Wöhrdstraße 25) gezeigt. Der Eintritt ist frei. Der Film wird in der Originalsprache mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt. Der Film hat eine Altersbeschränkung – ab 18 Jahren. “Wenn die Welt alles sehen könnte, was in Mariupol passiert ist, würde das diesem Horror einen Sinn geben. Das Gehirn will das alles vergessen – aber die Kamera lässt es nicht zu”, sagt der Regisseur des Films, Mstislav Chernov. Der Ukrainer ist… Read More

Solidaritätsaktion mit der Ukraine zum Jahrestag des Krieges

Anlässlich des zweiten Jahrestages des russischen Angriffskrieges in der Ukraine findet in Tübingen eine Solidaritätsveranstaltung statt. Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 24. Februar, um 16.30 Uhr auf dem Holzmarkt. Zu den Organisatoren gehören Tübinger Vereine und Verbände wie Grüne Jugend, Junge Europäische Föderalisten (JEF), Junge Liberale, Junge Union, Jusos, Sonnenblau, Tübingen hilft Ukraine und die ukrainische Gemeinde in Tübingen. “Der Beginn des Krieges in der Ukraine jährt sich zum zweiten Mal, und ein Ende scheint nicht in Sicht zu sein. Seit fast zwei Jahren leben die Ukrainerinnen und Ukrainer mit dem Kriegsalltag und wissen, dass die nächste russische Rakete ihr… Read More

Ausstellung “Schlaflos”: Ukrainische Illustrationen des Krieges

Noch bis zum 23. Februar ist die Ausstellung “Schlaflos”: Ukrainische Kriegsillustrationen” in Tübingen im Atelier / Café Haag (Vor dem Haagtor 1) zu sehen. Der Eintritt ist frei. Die Kino-Kneipe öffnet 30 Minuten vor Beginn des ersten Films und schließt montags und dienstags um 23 Uhr, mittwochs und donnerstags um 24 Uhr, freitags und samstags um 2 Uhr und sonntags um 22 Uhr. Am Freitag, 23. Februar endet die Ausstellung. Während der Finissage, die um 18.30 Uhr beginnt, diskutieren Afina Albrecht, Vorstandsfrau des Ukrainischen Ateliers für Kultur und Sport in Stuttgart, und Redakteurin des Deutsch‐Ukrainischen Magazins, und der Historiker Matthäus… Read More

Filmvorführung mit Gespräch: „Being a Refugee“

Am Dienstag, 6. Februar, lädt der Landkreis Tübingen zu einer Filmvorführung ein. Um 19.30 Uhr wird im Großen Sitzungssaal im Landratsamt der Dokumentarfilm „Being a Refugee“ von Regisseurin Dr. Nurit Carmel gezeigt. Der Film behandelt verschiedene Fluchtgeschichten aus Vergangenheit und Gegenwart und gibt Einblick in die Integrationsprozesse. In Zusammenhang mit interreligiösen Perspektiven zeigt der Film die Vielschichtigkeit dieser Thematik. Im Anschluss findet mit Dr. Nurit Carmel eine Frage- und Gesprächsrunde statt. Der Eintritt ist kostenlos, formlose Anmeldung unter kultur@kreis-tuebingen.de tun24013106 www.tuenews.de Der Film “Being a Refugee” von Regisseurin Dr. Nurit Carmel. Foto: Dr. Nurit Carmel 002291

Bundesweiter Warnstreik im ÖPNV

Die Gewerkschaft Verdi kündigt für Freitag Bundesweit einen Warnstreik im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) an. In einigen Städten in Deutschland kann es demnach in Bus und Bahn zu erheblichen Einschränkungen kommen. In Baden-Württemberg wurde in Stuttgart, Karlsruhe, Heilbronn, Freiburg, Baden-Baden, Esslingen und Konstanz zum Streik aufgerufen. Reisende, vor allem Pendler sollen sich vor Fahrtantritt beim jeweiligen Verkehrsbund informieren. Der Verkehrsverbundbund naldo wird vom Streik kaum betroffen sein. In Tübingen und Reutlingen fahren die Busse wie gewohnt. tun24013101 www.tuenews.de Vom Busbahnhof Tübingen fährt der Schienenersatzverkehr. Foto: tünews INTERNATIONAL / Mostafa Elyasian. 002080      

SoTü-Jobfestival informiert über Sozialberufe

Informationen zu Berufen in Erziehung und Pflege bietet das SoTü-Jobfestival in Tübingen. Auftakt ist am 2. Februar um 17 Uhr in der Gaststätte Freistil, Wöhrdstraße 25. Bei freien Drinks und Snacks informieren Arbeitgeber aus Kindergärten, Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten über Berufe und Ausbildungen. Wer teilnehmen will, muss sich vorher anmelden. Veranstalter ist die Stadt Tübingen. Weitere Infos finden sich unter: https://so-tue.de/ SoTü ist eine Gemeinschaftsinitiative von städtischen und freien Trägern, um die sozialen Berufe vor Ort zu stärken. Bis zum 23. Februar gibt es mehrere Gelegenheiten, einzelne Einrichtungen kennenzulernen. Eine Übersicht zu den Terminen bietet die Homepage. Insgesamt beteiligen sich am… Read More

Am 27. Januar ist der Holocaust-Gedenktag

In der deutschen Erinnerungskultur gibt es zwei Termine, an denen Politiker, Medien, Ehrenamtliche und viele Menschen an Verbrechen und Mord gegen Millionen Menschen jüdischer Herkunft zwischen 1933 und 1945 erinnern. Neben dem 9. November, der Reichspogromnacht, ist dies der 27. Januar, der Holocaust-Gedenktag. Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der sowjetischen Roten Armee das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. In Deutschland wird dieser Tag seit 1996 als Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus bezeichnet, im Deutschen Bundestag findet eine Gedenkstunde statt, an vielen öffentlichen Gebäuden ist die Dienstflagge auf halbmast gesetzt, also Trauerbeflaggung. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beschloss… Read More

Kundgebung gegen Rechtsruck

In Tübingen soll es wieder eine Demonstration für Demokratie und gegen die Gefahr eines Rechtsrucks geben. Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 27. Januar, dem Holocaust-Gedenktag, auf dem Marktplatz. Dabei soll es neben Reden auch eine Menschenkette um das Rathaus geben. Zu der Kundgebung rufen unter anderem Fridays for Future, der Jugendgemeinderat, die Gewerkschaft Verdi und die Vertretung Studierender auf. tun24012409 www.tuenews.de Stiftskirche Tübingen. Foto: tünews INTERNATIONAL / Mostafa Elyasian. 001099      

Sechs Tage Bahnstreik

Wegen eines Bahnstreiks werden von Mittwoch an für sechs Tage viele Züge nicht fahren. Das teilt die Lokführergewerkschaft GDL mit. Da die Gewerkschafter mit dem Angebot der Deutschen Bahn im aktuellen Tarifstreit unzufrieden sind, haben sie zu der neuen Streikrunde aufgerufen. Es geht dabei konkret um den Zeitraum von Mittwoch, 24. Januar 2 Uhr bis Montag, 29. Januar 18 Uhr. Der Güterverkehr wird schon von Dienstagabend an bestreikt. Die Bahn will einen Notfahrplan einrichten. Aktuelle Informationen finden sich auf der Homepage der Bahn www.bahn.de und der App DB-Navigator. Welche Züge tatsächlich ausfallen, lässt sich nicht genau vorhersagen. Züge der SWEG… Read More

Am Mittwoch kann es sehr glatt werden

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für morgen, Mittwoch, den 17. Januar, vor möglichen großen Gefahren durch außergewöhnliche Eisglätte. Durch eine Warmfront sollen die vorhergesagten Schneefälle in Regen übergehen. Wenn dieser auf den durch die Kälte der letzten Tage gefrorenen Boden trifft, könnte sich starkes Glatteis bilden. Da der Regen länger andauern wird, könnten richtige Eispanzer entstehen und Straßen und Wege könnten außergewöhnlich rutschig werden. Außerdem droht Eisbruch an Bäumen. Der DWD empfiehlt daher auf nicht dringend, auf nicht notwendige Gänge und Fahrten zu verzichten. Denn es drohen erhebliche Beeinträchtigungen auf Verkehrswegen bis hin zu Sperrungen. Auch das Strom- und Mobilfunknetz… Read More

1 2 3 9

Contact Us

Magazine Html