Kostenloses Seminar zum Thema Existenzgründung am 16. Und 17. März

Wer sich für eine Existenzgründung interessiert und sich selbstständig machen möchte, kann kostenlos an einem Seminar der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Tübingen mbH (WIT) teilnehmen. Stattfinden wird es am Samstag, dem 16. März und Sontag, 17. März jeweils ab 9 Uhr, im Open Innovation Campus Westspitze, Eisenbahnstraße 1. Das Seminar behandelt die drei Themenblöcke Geschäftsidee und Businessplan, Administration und Organisation sowie Finanzierung der Selbstständigkeit. Außerdem erfahren InteressentInnen, wo sie Unterstützung bekommen können. Die TeilnehmerInnen erhalten seminarbegleitende Unterlagen sowie ein Teilnahmezertifikat. Eine Anmeldung ist erforderlich und über folgenden Link abrufbar: www.tuebingen.de/gruendungswochenende Weitere Informationen gibt es auch telefonisch unter 0711 229-9811 oder per E-Mail an… Read More

Warum ausländische Fachkräfte Deutschland vielfach wieder verlassen

Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung (IAW) Tübingen und des SOKO Instituts Bielefeld beleuchtet die zunehmende Abwanderung ausländischer Fachkräfte aus Deutschland. Basierend auf einer umfangreichen Online-Befragung und Interviews werden die Gründe untersucht, die internationale Fachkräfte dazu veranlassen, Deutschland zu verlassen. Ein wesentlicher Befund ist die Vielfalt der Migrationsmotive. Während einige Fachkräfte ursprünglich aus beruflichen Gründen nach Deutschland kamen, spielen bei der Entscheidung, das Land wieder zu verlassen, oft andere Faktoren eine Rolle. Besonders hervorgehoben werden Schwierigkeiten bei der Integration, Erfahrungen mit Diskriminierung und Herausforderungen im beruflichen Umfeld. Zudem werden aufenthaltsrechtliche Probleme als ein weiterer treibender Faktor für… Read More

SoTü-Jobfestival informiert über Sozialberufe

Informationen zu Berufen in Erziehung und Pflege bietet das SoTü-Jobfestival in Tübingen. Auftakt ist am 2. Februar um 17 Uhr in der Gaststätte Freistil, Wöhrdstraße 25. Bei freien Drinks und Snacks informieren Arbeitgeber aus Kindergärten, Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten über Berufe und Ausbildungen. Wer teilnehmen will, muss sich vorher anmelden. Veranstalter ist die Stadt Tübingen. Weitere Infos finden sich unter: https://so-tue.de/ SoTü ist eine Gemeinschaftsinitiative von städtischen und freien Trägern, um die sozialen Berufe vor Ort zu stärken. Bis zum 23. Februar gibt es mehrere Gelegenheiten, einzelne Einrichtungen kennenzulernen. Eine Übersicht zu den Terminen bietet die Homepage. Insgesamt beteiligen sich am… Read More

Betriebsrat: Unterstützung am Arbeitsplatz

Betriebsräte sind dazu da, die Interessen der Belegschaft in einem Betrieb zu vertreten. Das Gremium darf bei vielen Entscheidungen im Betrieb mitreden – zum Beispiel bei Überstundenregelungen. In Betrieben mit mehr als fünf Mitarbeitern können Beschäftigte einen Betriebsrat wählen. Geregelt ist das seit 1952 im Betriebsverfassungsgesetz. Gewählt wird alle vier Jahre. Es gibt aber keine Pflicht, einen Betriebsrat zu gründen. Weitere Infos gibt es beim Deutschen Gewerkschaftsbund DGB: https://www.dgb.de/betriebsrat Betriebsräte kontrollieren, ob in einem Betrieb Gesetze und Verordnungen eingehalten werden – also zum Beispiel der Unfallschutz oder die tarifliche Bezahlung. Zu ihren Aufgaben gehört auch, sich für die Gleichstellung von… Read More

Kinderkrankentage telefonisch beantragen

Eltern können sich seit Mitte Dezember von ihrem Arzt auch telefonisch bestätigen lassen, dass sie ein krankes Kind zuhause betreuen müssen. Darauf haben sich der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der Bundesverband der Kassenärzte (KBV) geeinigt, wie das „Ärzteblatt“ meldet. Die Bescheinigung gilt für maximal fünf Tage. Voraussetzung ist, dass der Arzt oder die Ärztin das Kind kennt und die Krankschreibung per Telefon für gerechtfertigt hält. Ein Besuch in der Praxis ist damit nicht mehr nötig. Die Bescheinigung ist die Voraussetzung dafür, dass Mutter oder Vater der Arbeit fernbleiben dürfen, um sich um ihr krankes Kind zu kümmern. Die… Read More

Jobcenter fördert Coaching

  Wenn die Voraussetzungen stimmen, unterstützt das Jobcenter Migranten, die ein berufliches Coaching in Anspruch nehmen möchten. Das Jobcenter stellt dann einen sogenannten „Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein“ zur Verfügung und übernimmt zum Beispiel die Kosten für das Coaching „Migration und Arbeitsmarkt“. Dieses wird von privaten Anbietern organisiert. Welche Bedingungen für den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein erfüllt sein müssen, weiß der individuelle Betreuer beim Jobcenter. Die Arbeitsagentur weist auf ihrer Homepage aber darauf hin, dass es keinen Rechtsanspruch auf den Gutschein gibt. Das Coaching-Angebot soll Hilfe bei der beruflichen Entwicklung geben. Je nach Zielsetzung können im Coaching folgende Themen besprochen werden: Arbeiten und… Read More

Wieder Krankschreibung per Telefon

PatientInnen mit leichten Symptomen können sich krankschreiben lassen, ohne in eine Arztpraxis zu gehen. Die telefonische Krankschreibung gilt – anders als in der Coronazeit – aber nur für fünf Tage. Voraussetzungen sind, dass Erkrankte keine schweren Symptome haben, die Kranken in der Arztpraxis bekannt sind und es keine Videosprechstunde gibt. Das hat der gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken beschlossen. Die PatientInnen sollten in der Praxis anrufen. Eine Ärztin oder ein Arzt wird sie zurückrufen und klären, ob sie doch für eine Untersuchung in die Praxis kommen müssen. PatientInnen müssen ihren Arbeitgeber informieren, dass sie krank sind. Die Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung… Read More

Immer mehr Geflüchtete haben Jobs – auch als Fachkräfte

Die Situation für Geflüchtete auf dem deutschen Arbeitsmarkt hat sich von 2016 bis 2020 deutlich verändert. 55 Prozent der geflüchteten Männer hatten 2020 einen Job. Vier Jahre vorher waren es nur 16 Prozent. Die Beschäftigten begannen zunächst mit einem Hilfsjob. Doch bis 2020 stieg ein Drittel der 18- bis 65-jährigen Männer zur Fachkraft (mit mehrjähriger Ausbildung oder einer vergleichbaren Qualifikation) auf. Das stellten das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und die Universität Bamberg in einer Studie fest. Bei den geflüchteten Frauen stieg der Anteil der Erwerbstätigen ebenfalls – von 6 Prozent 2016 auf 17 Prozent vier Jahre später. Auch geflüchtete… Read More

Mindestlohn steigt 2024 auf 12,41 Euro

Der Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2024 um 41 Cent auf 12,41 Euro. Das hat das Bundeskabinett beschlossen. Zum 1. Januar 2025 wird er um weitere 41 Cent auf 12,82 angehoben. Die Bundesregierung setzt dabei den Beschluss der Mindestlohnkommission um. Der gesetzliche Mindestlohn ist die absolute Lohnuntergrenze. Er gilt seit 2015 und mit wenigen Ausnahmen für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. In einer Vielzahl von Branchen gibt es aber spezielle Mindestlöhne. So erhalten zum Beispiel Leiharbeiter bereits seit April dieses Jahres mindestens 13 Euro pro Stunde. Zum ersten Januar steigt dieser Mindestlohn auf 13,50 Euro. Weil der gesetzliche Mindestlohn erhöht wird,… Read More

Urlaub verfällt nicht automatisch

Kurz vor Jahresende fragen sich viele Arbeitnehmer: Verfallen eigentlich meine restlichen Urlaubstage, wenn ich sie nicht bis Ende Dezember nehme? In den meisten Fällen nicht. Doch im Detail ist das ziemlich kompliziert. Am einfachsten ist es, wenn es im Betrieb eine klare Regelung gibt. Oft kann man dann Urlaubstage ins neue Jahr übertragen und muss sie bis zum 31. März nehmen. Die genauen Regeln kennen die Personalabteilung oder der Betriebsrat. Grundsätzlich ist es aber so, dass Urlaub nicht mehr automatisch verfällt. Das hat der Europäische Gerichtshof so entscheiden und auch das Bundesarbeitsgericht in Deutschland. Demnach verliert man seine Urlaubstage nur… Read More

1 2 3 9

Contact Us

Magazine Html