Viele Lügen über Corona

Gerüchte und Falschmeldungen über Corona nehmen immer mehr zu. Sie verbreiten sich über Messengerdienste und soziale Medien und sorgen für Ängste. Bei solchen Nachrichten sollte selbst Verwandten oder Freunden nicht vertraut werden.

Fachleute raten zu prüfen, wo die Informationen herkommen und sich auf den Originalseiten von Behörden wie zum Beispiel dem Gesundheitsministerium oder seriösen Medien zu informieren. Gefährlich sind besonders Tipps zu angeblichen Heilmitteln. Es hilft nicht gegen Corona, alle 15 Minuten ein Glas Wasser zu trinken. Das sagt die Weltgesundheitsorganisation. Es ist eine Lüge, dass das Virus so in den Magen gespült und dort von der Magensäure getötet wird. Die Verbraucherzentrale warnt vor Chlordioxid.

„Das ist ein Desinfektionsmittel und dient zum Bleichen von Textilien! Nicht einnehmen, gefährlich!“  Es gibt auch keinen einfachen Selbsttest auf Corona – wie zum Beispiel die Luft anzuhalten ohne zu husten. Auch das ist eine Falschinformation.

tun 031605

Impressionen zum Leben in Zeiten der Corona-Pandemie: Foto: tünews INTERNATIONAL; Mostafa Elyasian, 17.03.2020

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

285 total views, 6 views today

Related posts

Leave a Comment