Infizierte dürfen früher aus der Quarantäne

Baden-Württemberg verkürzt ab 3. Mai die Quarantäne in der Regel auf fünf Tage. Allerdings dürfen mit Corona-Infizierte mindestens 48 Stunden keine Symptome mehr haben. Wenn sie nach fünf Tagen immer noch Fieber haben oder husten, müssen sie sich weiter isolieren. Dann endet die Quarantäne spätestens nach zehn Tagen. Ein negativer Test ist nicht mehr notwendig. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt dagegen dringend, die Isolation erst nach einem negativen Test zu beenden. Enge Haushaltsangehörige und enge Kontaktpersonen Infizierter müssen nicht mehr in Quarantäne. Sie sollten aber ihre Kontakte reduzieren. Beschäftigte im medizinischen Bereich oder der Pflege brauchen nach der Quarantäne einen negativen Test,… Read More

 4,302 total views,  13 views today

Hilfe für verletzte Seelen junger Geflüchteter

Kinder und Jugendliche waren in Kriegsgebieten und auf der Flucht vielfach psychisch belastet. Auch „nach Ankunft in Deutschland können sich belastende Faktoren negativ auf ihre (psychische) Entwicklung auswirken“, schreibt der Verein refugio Stuttgart. Diese Kinder und Jugendlichen brauchen eine besondere Unterstützung. Eine speziell für die Altersgruppe ausgebildete Therapeutin berät und therapiert in Tübingen traumatisierte geflüchtete Kinder und Jugendliche von sechs bis 18 Jahren und auf Wunsch auch junge Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren. Das Angebot – bei Bedarf mit geschulten DolmetscherInnen – ist kostenlos. Es wird keine Gesundheitskarte gebraucht. Außer den Beratungs- und Therapiegesprächen finanziert refugio auch mögliche Kosten… Read More

 8,549 total views,  1 views today

Uni-Klinikum bietet Geflüchteten psychologische Hilfe

Der Krieg in der Ukraine löst nicht nur bei den von dort Geflüchteten traumatische Erlebnisse aus. Auch bei Menschen, die ab 2015 aus Syrien, Afghanistan oder dem Irak geflüchtet sind, wecken Bilder aus der Ukraine Erinnerungen an bedrohliche Situationen in ihrer Heimat und auf ihrer Flucht. Das Uni-Klinikum Tübingen bietet eine Sprechstunde für Geflüchtete an, die psychologische Hilfe brauchen – egal ob sie gerade aus der Ukraine oder früher aus anderen Ländern und Kriegsgebieten geflohen sind. Wer das Angebot wahrnehmen möchte, muss bei der Ausländerbehörde registriert sein, damit die Kosten übernommen werden. Das Erstgespräch kann persönlich in der psychosomatischen Ambulanz… Read More

 3,474 total views

Reduziertes Impfangebot im Landkreis

Da die Nachfrage nach Impfungen gegen das Corona-Virus im Landkreis Tübingen stark gesunken ist, schließen viele der extra dafür eingerichteten Impfmöglichkeiten: Alte Post Rottenburg, Poststraße 15: seit 25. März geschlossen Tonnenhalle Mössingen, Löwensteinplatz 1: ab Freitag, 1. April geschlossen, letzte Öffnung am 31. März von 14 bis 18:30 Uhr Alte Universitäts-Apotheke Tübingen, Röntgenweg 9: ab 1. April bis Ende April reduzierte Öffnungszeiten von Donnerstag bis Samstag, 13:30 bis 19:30 Uhr Ab 1. Mai schließen alle Pop-up-Impforte des Landkreises, des Universitätsklinikums und des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Wer sich danach noch impfen lassen möchte, kann dies in einer der über 200… Read More

 7,907 total views,  3 views today

Testergebnis reicht als Nachweis für Quarantäne

ArbeitnehmerInnen müssen sich für eine Quarantänebescheinigung nicht mehr ans Ordnungsamt wenden. Ein PCR- oder Schnelltest-Ergebnis einer offiziellen Teststation genügt als Nachweis, dass mit Corona infizierte Beschäftigte in Quarantäne waren. Diesen Nachweis legen ArbeitnehmerInnen ihrem Arbeitgeber vor. Der Arbeitgeber kann dann beim Staat einen Verdienstausfall beantragen. Zuständig dafür ist das Regierungspräsidium. Bisher hat der Arbeitgeber dafür eine Absonderungsbescheinigung vom Ordnungsamt gebraucht. Falls ein Arbeitgeber den Testnachweis nicht akzeptiert, sondern die Bescheinigung verlangt, stellt das Ordnungsamt diese Bescheinigung weiterhin aus. Das schreibt die Stadt Tübingen in einer Pressemitteilung. Anders ist es bei allen, die ein Arzt wegen einer Corona-Infektion krankgeschrieben hat. Ihr… Read More

 2,258 total views

Corona-Informationen auf Ukrainisch

Geflüchtete aus der Ukraine können sich kostenlos gegen Corona-impfen lassen. Auf der Internetseite www.dranbleiben-bw.de sind Informationen rund um das Thema Impfen auch auf Ukrainisch abrufbar. Dies teilte das baden-württembergische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration in einer Pressemitteilung am 11.03.2022 mit. Weitere News zur Ukraine: www.tuenews-ukraine.eu tun22031401 Bei der Impfung. Foto: tünews INTERNATIONAL / Somayeh Atefpour. Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken  10,906 total views

 10,906 total views

Wie man ein Genesenen-Zertifikat bekommt

Wer an dem Coronavirus erkrankt und wieder genesen ist, kann sich ein Zertifikat ausstellen lassen, das den Status als genesene Person nachweist. Ein Zertifikat erhält nur, wer die folgenden Kriterien des Robert-Koch Instituts (RKI) erfüllt: 1. Ein Labor muss die Infektion mit dem Coronavirus durch einen positiven PCR-Test bestätigen. Nachweise über positive Schnelltests werden nicht anerkannt. Wer in einem Testzentrum auf das Virus getestet wurde, erhält den Befund in aller Regel elektronisch als PDF. Wurde der Coronatest in einer hausärztlichen Praxis durchgeführt, liegt der positive Befund dort vor. Wichtig ist, dass der Name der getesteten Person und das Datum des… Read More

 5,843 total views,  3 views today

Nur noch zwei Impftermine in Rottenburg und Mössingen / Tübingen reduziert Öffnungstage

Zwei Impfzentren in Rottenburg und Mössingen werden im April geschlossen. In der Alten Post in Rottenburg (Poststraße 15) wird nur noch am Freitag, 11. März, und am Freitag, 25. März, jeweils von 14 bis 18.30 Uhr geimpft. Die letzten Impftermine in der Mössinger Tonnenhalle (Löwensteinplatz 1) gibt es am Donnerstag, 17. März, und am Donnerstag, 31. März, jeweils von 14 bis 18.30 Uhr. Weiter wird dagegen im Mössinger Impfzentrum beim Rathaus (mit und ohne Termin) geimpft. Detaillierte Informationen dazu finden sich unter www.tiz-moessingen.de. In Tübingen (Alte Universitätsapotheke, Röntgenweg 9) ändern sich ab Mitte März die Öffnungstage. Impfwillige können nur noch… Read More

 2,701 total views

Neuer Corona-Impfstoff von Novavax ab 4. März

Möglichst viele Menschen sollen sich gegen das Corona-Virus impfen lassen. Das empfehlen führende Gesundheitsinstitute und Gesundheitsbehörden weltweit. Für diejenigen, die der Produktionsweise der bisher verfügbaren Impfstoffe misstrauen, gibt es jetzt den traditioneller hergestellten Impfstoff Nuvaxovid der Firma Novavax. Das Impfstoffprotein wird in Insektenzellen reproduziert und in den Oberarm gespritzt. Dagegen bildet dann der menschliche Körper Antikörper. Diese Immunantwort schützt in diesem Fall Studien zufolge zu 90 Prozent vor einer weiteren Infektion. Die bisher verfügbaren Impfstoffe wie Biontech/Pfizer und Moderna funktionieren mit Hilfe von Erbgutschnipseln. Diese regen Körperzellen dazu an, selbst das Spike-Protein des Virus herzustellen. Das löst dann die gewünschte… Read More

 11,042 total views,  2 views today

Nächtliche Teststationen in Tübingen

Nach der Entscheidung, Clubs und Bars in Baden-Württemberg wieder zu öffnen, wird die Nachfrage nach nächtlichen Schnelltests zunehmen. Es gilt die 2G+ Regel ohne Ausnahmen: Zutritt haben nur geimpfte oder genesene Personen mit zusätzlich aktuellem negativen Corona-Schnelltest. Deshalb öffnet eine Teststation in der Pharmaphant-Apotheke am Europaplatz freitags und samstags von 20 bis 1:30 Uhr. Die Teststation am Kelternplatz ist von Donnerstag bis Samstag bis 2 Uhr geöffnet. Der Nachweis ist 24 Stunden gültig. Da die BetreiberInnen der Clubs und Bars mit einem großen Publikum rechnen, empfehlen sie, die Schnelltests bereits tagsüber zu machen. Für mehr Informationen: www.tuebingen.de/corona. tun22030201 Die Tübinger… Read More

 4,091 total views

1 2 3 9