Sechs wollen Chef im Tübinger Rathaus werden

Am Straßenrand in Tübingen hängen aktuell viele Werbeplakate von Kandidatinnen und Kandidaten. Zwei Frauen und vier Männer treten bei der Oberbürgermeister-Wahl am Sonntag, 23. Oktober an – darunter der seit 16 Jahren amtierende Oberbürgermeister (OB) Boris Palmer. Eine Amtszeit dauert jeweils acht Jahre.
Bei einem städtischen Informationsabend stellen sich die OB-KandidatInnen vor. Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 5. Oktober, um 19 Uhr in der Hermann-Hepper-Halle und wird auch im Internet übertragen.
Rund 69.000 Tübinger BürgerInnen sind wahlberechtigt. Sie müssen deutsche Staatsangehörige oder Staatsangehörige eines Mitgliedstaats der Europäischen Union und am Wahltag mindestens 16 Jahre alt sein. Außerdem müssen sie seit mindestens drei Monaten einen Wohnsitz in Tübingen haben. Jeder Wahlberechtigte hat nur eine Stimme.
Wenn am ersten Wahlsonntag keine Kandidatin oder kein Kandidat mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen bekommt, gibt es am Sonntag, 13. November, eine Neuwahl.
Info: Den Stream und weitere Informationen zur Tübinger OB-Wahl gibt es im Internet unter www.tuebingen.de/wahlen und allgemein zu OB-Wahlen in Baden-Württembeg unter https://www.service-bw.de/zufi/lebenslagen/5000175

tun22092801

www.tuenews.de

Wahlplakate in Tübingen. Foto: tünews INTERNATIONAL / Martin Klaus.

 3,908 total views,  9 views today

TÜNEWS INTERNATIONAL

Related posts