Zwei Drittel der Geflüchteten in Arbeit, Ausbildung oder Sprachkursen

Von Michael Seifert Zwei Drittel der 1180 Geflüchteten zwischen 18 und 65 Jahren, die vom Integrationsmanagement des Landratsamts Tübingen betreut werden, sind in Arbeit, Ausbildung, Sprachkurs oder Schule. Diese positive Entwicklung bei der Beschäftigung geht aus dem 4. Bericht des Fachdienst Geflüchtete hervor, der im September im Kreistag vorgelegt wurde. Demnach gehen 25,5 % einer Beschäftigung nach und 8,2 % sind in Ausbildung. Fast 30 % besuchen einen Sprachkurs und 8,4 % gehen zur Schule. Die Zahlen beziehen sich auf Geflüchtete, die seit 2015 in den Landkreis Tübingen gekommen sind, nicht aber auf Geflüchtete, die in der Stadt Tübingen wohnen… Read More

 1,968 total views,  6 views today

READ MORE

Moria und die Erinnerungen daran

Mohammad Nazir Momand (Recherche) und Wolfgang Sannwald (Text) Viele Menschen, die aus Afghanistan in den Landkreis Tübingen gekommen sind, verfolgen die Ereignisse um das griechische Flüchtlingslager Moria aufmerksam. Das Lager brannte in der Nacht vom 9. auf den 10. September fast vollständig ab, nach Brandstiftung. Mohammad Nazir Momand aus der Redaktion von tünews INTERNATIONAL ist 2015 selbst über dieses Lager auf der Insel Lesbos aufs europäische Festland gelangt. Er hat ein Netzwerk mit mehr als 3000 Kontakten und ist dadurch mit anderen aus Afghanistan Zugereisten intensiv verbunden. Fast alle von diesen seien ebenfalls über Moria auf Lesbos nach Europa gekommen… Read More

 1,902 total views,  6 views today

READ MORE

Mehl – mehr als nur eine Backzutat

Von Bright Edosa Igbinovia Jeden Tag benutzen und essen Millionen von Menschen in Deutschland Mehl. Vielleicht backen sie einen leckeren Kuchen oder essen ein schmackhaftes Stück Brot. Die meisten Menschen gehen in den Supermarkt und kaufen dort ihr Mehl. Oder sie gehen zur Bäckerei, wo sie ihr Lieblingsbrot bekommen. Viele kennen die verschiedenen Mehlsorten, wie Weizen, Roggen und Dinkel. Wie sich diese Sorten voneinander unterscheiden oder wie aus den Körnern Mehl wird, wissen die meisten jedoch nicht. Nachdem die Körner den Bauernhof verlassen haben, werden sie zu einer Mühle gebracht. Dort bekommen sie eine erste Reinigung und werden zunächst gelagert.… Read More

 1,993 total views,  7 views today

READ MORE

Die Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands

Von Hanna Sannwald Am 3. Oktober wird in Deutschland jedes Jahr der „Tag der Deutschen Einheit“ gefeiert. Dies ist ein nationaler Feiertag. Doch wie kommt es dazu? Nachdem Deutschland den Zweiten Weltkrieg (1939–1945) verloren hat, haben die vier Siegermächte Deutschland geteilt. Die heutigen Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen waren die Besatzungszonen der damaligen Sowjetunion. Die restlichen Bundesländer wurden von Frankreich, den USA und Großbritannien besetzt. Obwohl Berlin eigentlich in dem Gebiet der Sowjetunion lag, wurde es in vier Sektoren, einen für jede Siegermacht, aufgeteilt. Dies geschah, weil es die Hauptstadt war. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und… Read More

 1,523 total views

READ MORE

Die Liebe hat sie zusammengeführt: eine Heirat in der Zeit von Corona

Von Sameer Ibrahim Die Hochzeitstraditionen sind seit der Antike je nach Kultur in jeder Gesellschaft unterschiedlich. In arabischen Ländern findet eine Eheschließung erst nach dem Einverständnis der Eltern statt. Sie wird auf dem Standesamt vollzogen, zusätzlich kann es eine religiöse Zeremonie geben. Aber in der Ehe von Alhamzah und Ibtihaj – beide jünger als 30 – war es nicht so … die Liebe hat sie zusammengeführt! Sie lebten vor der Heirat miteinander in einer Wohnung. Im Oktober 2019 planten sie, am 11. April 2020 zu heiraten. Es sollte ein großes Fest mit 350 Personen geben, aber wegen der Corona-Pandemie wurden… Read More

 1,841 total views,  4 views today

READ MORE

Weltkulturerbe Hagia Sophia wird Moschee

Über eine internationale Kontroverse und Visionen Von Youssef Kanjou und Michael Seifert Am 24. Juli 2020 wurde die Hagia Sophia in Istanbul als Moschee wiedereröffnet. Zuvor war sie ein Museum, das mit jährlich über 3 Millionen Besuchern die Haupt-Touristenattraktion in der Türkei ist. Der türkische Staatspräsident hatte dies einige Wochen zuvor entschieden und verkündet, nachdem das höchste türkische Gericht den Weg dafür frei gemacht hatte. Recep Erdoğan löste damit eine internationale Kontroverse mit vielen Protesten aus. Aber warum scheint sich die halbe Welt über dieses Thema zu streiten? Die Hagia Sophia steht seit 1985 auf der Liste des Weltkulturerbes der… Read More

 5,842 total views,  2 views today

READ MORE

Vom „Seepferdchen“ zum Rettungsschwimmer

Liam Fitzstevens wartete im Dezember 2017 im Tübinger Bürgeramt. Dort blätterte er in der Nummer 74 von tünews INTERNATIONAL. Eine Geschichte faszinierte den US-amerikanischen Biologen, der nach Tübingen gekommen war, um am Max-Planck-Institut zu promovieren. Es ging um einen Schwimmkurs für geflüchtete Mädchen – ein Projekt der ehrenamtlichen Initiative „Schwimmen für alle Kinder“. Anfang 2018 sprach Liam* mit Dagmar Müller, der Initiatorin und Managerin des Projekts. Seither ist der ehemalige Leistungsschwimmer ehrenamtlicher Trainer und bildet mit dem ebenfalls 25-jährigen Adrian Wendt RettungsschwimmerInnen aus. Yusuf Drammeh aus Gambia ist einer der Schüler. Der Bäckerlehrling aus Entringen floh 2016 über das Mittelmeer… Read More

 5,251 total views

READ MORE

Aus der Vergangenheit gelernt: Corona in Nigeria

von Ademola Adetunji Die Welt scheint überrascht zu sein, dass Covid 19 in manchen afrikanischen Ländern eingedämmt sein soll. Im Vergleich zu westlichen und manchen asiatischen Ländern ist das Gesundheitssystem in vielen afrikanischen Ländern viel schlechter ausgestattet. Viele Hypothesen und Vorhersagen sind im Umlauf, dass der arme afrikanische Kontinent am Rande des Zusammenbruchs steht. Doch er war besser auf den Ausbruch vorbereitet als einige entwickelte Kontinente wie Europa, Asien und die Vereinigten Staaten. Afrika scheint aus den Erfahrungen der Vergangenheit gelernt zu haben. Nigeria ist ein souveräner Staat in Westafrika, der an Niger, den Tschad und Kamerun angrenzt und eine… Read More

 4,421 total views

READ MORE

Ein syrischer Flüchtling schon vor 3.500 Jahren: König Idrimi von Aleppo

Von Youssef Kanjou 2016 konnte ich Idrimi, den König von Aleppo in seinem letzten Exil im British Museum besuchen, um ihn näher kennenzulernen und seine berühmte Geschichte zu lesen. Er selbst hat sie auf seine Statue geschrieben und sie beginnt mit seiner Familie. Diese herrschte in der Stadt Aleppo um 1500 v. Chr. Sein Vater hatte einen Konflikt durch eine Revolte in der Stadt. Deswegen mussten Idrimi und seine sechs Brüder in die Stadt Emar am Euphrat östlich von Aleppo flüchten. Diese Stadt wurde damals von seinen Onkeln regiert. Aber Idrimi wurde in Emar nicht als Herrscher behandelt und er… Read More

 2,378 total views

READ MORE

Wahlausgang in Syrien: Herrschende Partei siegt wieder

Die Parlamentswahl in Syrien von Sonntag, 19. Juli, endete wie erwartet. 183 der 250 Sitze in der Volkskammer gewann nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Sana die herrschende Baath-Partei mit ihren Verbündeten. Sie hatten sich zum Bündnis „Nationale Einheit“ zusammengeschlossen. Ein Teil der 67 weiteren Sitze ging an Geschäftsleute, die Machthaber Baschar al-Assad unterstützen. Rund 1600 KandidatInnen traten an, darunter 200 Frauen. Die Wahl wurde nur in den von der Regierung kontrollierten Regionen – knapp 70 Prozent des Staatsgebiets – abgehalten. Die Wahlbeteiligung lag bei 33,2 Prozent. 2016 waren noch 57,6 Prozent der Wahlberechtigten an die Urnen gegangen. Millionen im Ausland… Read More

 2,046 total views,  2 views today

READ MORE

Atlanta – eine Stadt unter Belagerung

Von Will Thomas Der Autor ist ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Redaktion von tünews INTERNATIONAL. Nach einem Stipendienaufenthalt in Tübingen und Berlin kehrte er im April 2020 in die USA zurück. Dort erlebt er derzeit ein Land in Aufruhr. Wir haben ihn gebeten, seine persönlichen Erlebnisse zu schildern. Begriffe in seinem Beitrag, die sehr stark durch US-amerikanische Tradition geprägt sind, haben wir in Anführungszeichen gesetzt und teilweise in englischer Sprache beibehalten.   In US-amerikanischen Städten toben Schlachten. Im vorangegangenen Artikel habe ich erklärt, warum das passiert. Jetzt berichte ich von der Protestbewegung in den USA. In Hunderten von Städten fanden Demos… Read More

 2,519 total views,  2 views today

READ MORE

Gegen Hitze und Kälte: Architektur im Vorderen Orient

Von Youssef Kanjou In der Steinzeit bewohnte der Mensch Höhlen und entdeckte das Feuer. Er nutzte es, um Wärme zu erzeugen, die ihm half, im Winter die Kälte zu reduzieren. Viele tausend Jahre später waren die Menschen in der Lage, die Höhlen aufzugeben und die ersten Dörfer in der Nähe von Flüssen zu bauen. Sie konnten nun Häuser bauen, die sie vor hohen oder niedrigen Temperaturen schützten und sich so an die natürlichen Bedingungen anpassen. Beispiele dafür fanden wir bei archäologischen Ausgrabungen im Nordwesten Syriens in Tel Al-Qaramel, wo wir verschiedene Kamine freilegten und Räume mit Wänden, die mit Bautechniken… Read More

 3,939 total views

READ MORE

Inflation in Syrien: Mehr als neun Millionen Menschen leiden unter Hunger

„Die Reichen führen Krieg und die Armen kämpfen dagegen“: So sagte ein Syrer, der seit neun Jahren unter dem Krieg in Syrien leidet, besonders unter der massiven Inflation. Das syrische Pfund fiel auf ein Rekordniveau. Anfang Juni verlangten Geldwechsler auf dem Schwarzmarkt 3000 Lira für einen Dollar. Der offizielle Preis blieb aber bei 700 Lira, was die Händler dazu veranlasste, ihre Geschäfte in vielen Städten zu schließen. Zu Beginn des Syrienkriegs 2011 soll ein Dollar 47 Lira gekostet haben. Laut dem Welternährungsprogramm hat die Inflation die Lebensmittelpreise seit Mai 2019 um 133 Prozent erhöht. Deshalb haben sich die Lebensumstände stark… Read More

 1,614 total views

READ MORE

Die USA brennen

von Will Thomas Der Autor ist ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Redaktion von tünews INTERNATIONAL. Nach einem Stipendienaufenthalt in Tübingen und Berlin kehrte er im April 2020 in die USA zurück. Dort erlebt er derzeit ein Land in Aufruhr. Wir haben ihn gebeten, seine persönlichen Erlebnisse zu schildern. Begriffe in seinem Beitrag, die sehr stark durch US-amerikanische Tradition geprägt sind, haben wir in Anführungszeichen gesetzt und teilweise in englischer Sprache beibehalten.   Die USA „brennen“. Am Montag, 25. Mai 2020, hat die Polizei George Floyd, einen „Black man“, getötet. Das wirkte wie der Funke in einem Benzintank. Der Treibstoff darin hat… Read More

 2,325 total views

READ MORE

Online Deutsch lernen – ein Erfahrungsbericht

Von Youssef Kanjou Corona zwingt uns, Deutsch von zu Hause aus und über das Internet zu lernen. Mein B 2-Sprachkurs sollte im März an der Volkshochschule beginnen und wurde unmittelbar nach Kursbeginn durch die Corona-Maßnahmen unterbrochen, die zur Schließung aller Schulen in Deutschland führten. Die Schulleitung beschloss, den Kurs online fortzuführen. Derzeit haben wir täglich nachmittags zweieinhalb Stunden Unterricht per Videokonferenz mit dem Programm Zoom. Dies ist das erste Mal, dass ich eine Sprache online lerne, nachdem alles im Leben online geworden ist. Es scheint mir eine sehr wichtige Erfahrung zu sein. Der Lehrer erklärt mit einer Powerpoint-Präsentation und mit… Read More

 1,488 total views

READ MORE

Homeschooling in Familien von Geflüchteten – auf Stimmenfang

Von: Batool Hadous, Danyah Mahfouz, Hanin Kanjou, Hayet (Name geändert), Majd Kanjou, Meryem (Name geändert), Michael Seifert, Mohammed, Oula Mahfouz, Roula Al Sagheer, Sara Al Sagheer, Yousof Mahfouz Bald sollen alle Schülerinnen und Schüler wieder zeitweise zur Schule gehen können, aber noch immer ist für die meisten Online-Lernen im Homeschooling angesagt. Wie erleben Kinder aus geflüchteten Familien diese Situation, der sie seit 17. März ausgesetzt sind? Diese Frage stellte sich der Redaktion von tünews INTERNATIONAL, als Sara, Schülerin der 5. Klasse des Gymnasiums, einen Text darüber abgab. Ihre Stellungnahme ist eindeutig: „Wir Kinder lernen jetzt online. Es ist für mich… Read More

 3,184 total views,  2 views today

READ MORE

Afghanistan Krieg, Armut und jetzt Corona

Von Sajia Yarmal Seit vielen Jahren herrscht in Afghanistan Bürgerkrieg. Millionen von Menschen sind ums Leben gekommen, hunderttausende wurden vertrieben und viele leiden unter psychischen Krankheiten. In den vergangenen zehn Jahren hat die terroristische Gruppe Taliban trotz internationalem Engagement tausende von Menschen getötet. Die Taliban hindern die Afghanen daran, ein normales Leben zu genießen. Weiterhin herrscht Krieg und jeden Tag kommen dutzende Zivilisten und Soldaten ums Leben, selbst in der Hauptstadt Kabul. Armut und Hunger sind die anderen Bedrohungen, die durch den Krieg entstanden sind. Die 30 Millionen BürgerInnen des Landes, von denen über die Hälfte in Armut leben, kämpfen… Read More

 2,259 total views

READ MORE

Corona in Syrien

Von Salwa Saada und Feras Trayfi Bis zum 21. Mai wurden in Syrien nach Regierungsangaben 58 Fälle mit Corona Virus bestätigt, 36 Patienten sollen genesen sein, drei starben. Ungefähr 6781 Menschen sind unter Quarantäne gestellt, 2557 von ihnen stehen unter Gesundheitskontrolle. Niemand kann die Echtheit dieser Zahlen bestätigen. Viele Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen wurden infolge des fast zehnjährigen Krieges zerstört, und der Rest befindet sich in einer Notlage. Hinzu kommt der Mangel an medizinischem Personal sowie an Ausrüstung und Geräten, die für die Untersuchungen erforderlich sind. Dies berichtet die internationale Presse über die aktuelle Situation in Syrien. In Damaskus wurden am… Read More

 1,716 total views

READ MORE

Ramadan ist nicht nur der Fastenmonat

Von Youssef Kanjou Viele Nicht-Muslime und diejenigen, die muslimische Länder nie besucht haben, betrachten den Ramadan nur als einen Monat der Anbetung. Aber die Realität zeigt, dass er mehr ist. Er bestimmt auch andere Aspekte des Lebens wie den Alltag und ebenso das soziale und wirtschaftliche Leben, in Syrien vor allem vor dem Krieg. Es ist bekannt, dass man im Ramadan tagsüber auf Essen verzichtet, dennoch ist das Essen in diesem Monat sehr abwechslungsreich. Denn auf beliebten Märkten werden Spezialitäten angeboten, die nur in diesem Monat erhältlich sind. Dies geschieht, weil die Gerichte für das Ende des Tages, also das… Read More

 1,733 total views

READ MORE

Zwei Länder, zwei Reaktionen

Will Thomas war von Mai 2019 bis April 2020 als Gaststudent in der Bundesrepublik und ist seit Oktober 2019 für tünews INTERNATIONAL tätig. In seinem Artikel vergleicht er die staatlichen Maßnahmen Deutschlands und der USA aus seiner Perspektive und schildert seine persönliche Wahrnehmung der Corona-Krise.   von Will Thomas Wie reagiert ein Land auf eine Krise? Ich habe es hautnah erlebt: Die Antwort hängt vom Land ab. Bis Ende März absolvierte ich ein Austauschjahr in Tübingen, ein Jahr, in dem ich ein Semester an der Uni verbrachte und ein Praktikum machte. Dieses Jahr wurde aufgrund der Coronavirus-Krise abgebrochen. Seit April bin ich nun… Read More

 2,690 total views,  2 views today

READ MORE

Die Corona-Pandemie vor Ort im Landkreis Tübingen

von Wolfgang Sannwald Der Autor ist Beschäftigter des Landratsamts Tübingen. Er nahm persönlich vom 23. März bis zum 5. Mai an den Sitzungen des Verwaltungsstabs zur Bewältigung der Corona-Pandemie im Landkreis Tübingen teil.   Es war Fastnachtsdienstag, der 25. Februar 2020, als die Corona-Epidemie im Landkreis Tübingen ankam. Jedenfalls erinnert sich Martina Guizetti, die Pressesprecherin des Landratsamts, an einen Anruf des Landrats an diesem Abend. Joachim Walter reagierte aus einem Fastnachtsumzug heraus auf die erste festgestellte Infektion in dem Verwaltungsdistrikt. Das war der zweite Corona-Fall in ganz Baden-Württemberg. Am nächsten Tag stand der Infizierte inmitten eines bundesweiten medialen Interesses, das… Read More

 1,061 total views

READ MORE

Albanien: nach dem schweren Erdbeben jetzt Corona

Von Michael Seifert Albanien hat als eines der ersten Länder in Europa schon Anfang März drastische Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus ergriffen. Durch eine strenge Ausgangssperre wurde das öffentliche Leben völlig lahmgelegt: Zwischen 5 Uhr morgens und 13 Uhr am Nachmittag darf nur eine Person pro Haushalt für maximal eine Stunde das Haus verlassen, um wichtige Besorgungen zu erledigen. Dafür muss spätestens 24 Stunden vorher eine polizeiliche Genehmigung per SMS eingeholt werden. An Wochenenden gilt ein generelles Ausgangsverbot von Samstagnachmittag bis Montag früh. RentnerInnen dürfen das Haus überhaupt nicht verlassen. Der gesamte öffentliche Nahverkehr ist eingestellt, private Autos dürfen nur… Read More

 3,677 total views

READ MORE

Syrische Geheimdienstmitarbeiter in Deutschland angeklagt

von Wolfgang Sannwald In der „Arrestbaracke“ der KZ-Gedenkstätte Natzweiler-Struthof im Elsass erzählte 2016 eine Expertin, dass in einer mit sechs Quadratmetern beängstigend engen Zelle während der deutschen Gewaltherrschaft vor 1945 zeitweise 19 Menschen gleichzeitig eingesperrt wurden. Sie berichtete einer Gruppe aus Tübingen dann von weiteren Misshandlungen und Folterungen. Ibrahim (Name von der Redaktion geändert), der im Jahr zuvor aus Syrien nach Deutschland geflüchtet war und seitdem in Tübingen wohnt, war blass geworden: Aus so einem Gefängnis sei er gerade geflohen. Damals waren derartige politische Ursachen zur Flucht aus Syrien im Detail kaum bekannt. Jetzt befassen sich deutsche Gerichte damit. Am… Read More

 1,599 total views

READ MORE

Kein Zeitungspapier in die Toilette

Küchenkrepp und Zeitungspapier gehören nicht in die Toilette. Auch Windeln und Desinfektionstücher sollen nicht ins Klo geworfen werden. All diese Sachen müssen in den Restmüll. Das sagt das baden-württembergische Umweltministerium. Der Grund: Nur Toilettenpapier, auch feuchtes, löst sich in Wasser auf. Küchenkrepp, Zeitungspapier, Desinfektionstücher und Windeln sind reißfest und tun das nicht. Sie können das Abflussrohr der Toilette, die Kanalisation und die Pumpen der Kläranlagen verstopfen. tun032903 Foto: tünews INTERNATIONAL; Rahima Abdelhafid, 24.03.2020  2,914 total views

 2,914 total views

READ MORE

In der richtigen Spur

Erfolgsstory In der richtigen Spur Von Sameer Ibrahim   Jahr für Jahr nimmt die Zahl der Flüchtlinge ab, die finanzielle Hilfe von deutschen Behörden wie Jobcenter oder Agentur für Arbeit erhalten. In diesem Artikel nennen wir ein Beispiel. „In diesem Leben wird einem nichts geschenkt, aber es gibt nichts Schwieriges, wenn du einen starken Willen hast“. Das ist es, was Mohammed Khalaf sagt, ein 40-jähriger Syrer, der einen Job als Busfahrer in Tübingen gefunden hat. Vor dem Krieg hat Mohammed auch als Busfahrer in Syrien gearbeitet. Im Jahr 2015 ist er nach Deutschland gekommen, hat einen Integrationskurs besucht und Deutsch… Read More

 5,656 total views

READ MORE

Ein Stück Iran und Afghanistan in Tübingen

Pflanzen Ein Stück Iran und Afghanistan in Tübingen Von Mohammad Nazir Momand   Ein Redaktionsteam von tünews INTERNATIONAL hat im vergangenen Sommer den Botanischen Garten der Universität Tübingen besucht und ein Interview mit Michael Mauser geführt, dem für die Gebirgspflanzen aus aller Welt zuständigen Gärtner. Es ging dabei um wilde Pflanzen, die aus Ländern wie Syrien, Iran, der Türkei oder Afghanistan nach Deutschland gebracht wurden und im Garten kultiviert werden. „Wir bringen Pflanzen wie diese aus anderen Ländern nach Deutschland, um sie zu erforschen und um sie den Studierenden in der Lehre zu zeigen. Aber auch, um die breite Öffentlichkeit… Read More

 5,999 total views,  2 views today

READ MORE

„Ich konnte ihre Angst gut verstehen“ Ich wünsche euch, dass ihr so etwas nie erlebt

Überleben „Ich konnte ihre Angst gut verstehen“ Von Ute Kaiser   „Ich wünsche euch, dass ihr so etwas nie erlebt“, sagte Feras. 16 ViertklässlerInnen der Pfrondorfer Grundschule guckten betroffen. Feras, Oula sowie ihre Töchter Roula und Sara vom tünews-Team erzählten den Kindern im Dezember knapp zwei Stunden lang von ihrer Heimat Syrien und der Flucht. Die 4a hatte sich dieses Thema für ein Zeitungsprojekt ausgesucht (siehe Info). Bilder aus dem Internet und Privatfotos zeigten den Kindern, wie schön die syrischen Herkunftsstädte vor dem Krieg aussahen. „Warum seid ihr geflohen?“, wollte Moderatorin Natalie Hekmat wissen. Als 2011 der Krieg in Syrien… Read More

 8,106 total views

READ MORE

Immer wieder Neues

Biografie Immer wieder Neues von Ute Kaiser   Hajera Sheikh lebt nach dem Motto: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“ Ihr Lebensweg erforderte einen starken Willen und die Fähigkeit, sich immer wieder auf neue Situationen einzustellen. Die Familie – der Vater war bei der pakistanischen Luftwaffe und hat inzwischen mit dem Großvater eine Anwaltskanzlei in Pakistan, die Mutter ist Biochemikerin – zog oft um. Innerhalb von Pakistan und nach Dubai. Hajera spricht Urdu, Punjabi, Englisch, Hindi und Deutsch. Ihre Verwandten und Freunde in Pakistan besucht sie in der Regel einmal im Jahr. 2008 kam Hajera mit ihrer fünfeinhalb… Read More

 13,168 total views,  4 views today

READ MORE

Täglich elf Stunden arbeiten bei 45 Grad

Archäologie Täglich elf Stunden arbeiten bei 45 Grad Von Michael Seifert „Tübinger Archäologen entdecken einen 3500 Jahre alten Palast im Norden des Irak“ – diese Schlagzeile ging vor kurzem durch die Presse. Sameer Ibrahim, Mostafa Elyasian und Michael Seifert von der TüNews International-Redaktion besuchten die Leiterin der Ausgrabung Ivana Puljiz in ihrem Büro im Dachstock von Schloss Hohentübingen. Sie berichtet: „Im September letzten Jahres konnten wir ganz spontan mit einer Rettungsgrabung in der Provinz Dohuk im kurdischen Nordirak beginnen. Der Palasthügel wurde schon 2010 entdeckt – bei Geländebegehungen der Antikendirektion von Dohuk. Dabei wurden auch Reste von Wandmalereien gefunden. Deswegen… Read More

 11,370 total views,  4 views today

READ MORE

Als wärst du aus Glas

Mobbing Als wärst du aus Glas Von Roula Al Sagheer   Die Schülerin Roula Al Sagheer ist 17 Jahre alt und arbeitet ehrenamtlich als Redakteurin bei tünews. Im Schulalltag beobachtet sie häufig Fälle von Mobbing bei ihren MitschülerInnen und hat sich entschlossen, über diese Problematik zu schreiben:   „Es kommt dir vielleicht komisch vor, aber stell dir mal vor, du wärst aus Glas und durchsichtig. Vollkommen unsichtbar. Niemand sieht dich und niemand hört dich, egal wie laut du schreist. Sobald dich aber jemand wahrnimmt, versucht er, dich mit allen Mitteln zu zerbrechen. Klingt unangenehm, oder? Studien stellen fest, dass sich… Read More

 10,309 total views

READ MORE

Die Fremde

Persönlich Die Fremde von Oula Mahfouz   Haben Sie es erlebt, Ihr Land wegen eines Krieges zu verlassen? Um dann in einem Land zu leben, wo alles fremd ist: die Bräuche und Traditionen, die Ordnung und Sprache. Manchmal fragte ich mich, was schlimmer ist: unter Raketenbeschuss zu sterben oder in einem Land zu leben, wo man jeden Tag mit Diskriminierung konfrontiert ist. Auf der anderen Seite gibt es immer wieder Menschen, die einen unterstützen und dir immer wieder neue Hoffnung geben. Ich werde Ihnen einige Situationen schildern, denen ich in Deutschland begegnet bin. Die schlechten und die guten Erlebnisse, die… Read More

 6,842 total views

READ MORE

Respekt macht mich stark

Ausstellung Respekt macht mich stark Von Ute Kaiser   Die eine spielt Fußball. Das macht sie selbstbewusst. Die andere ist stolz darauf, Jesidin zu sein. Und die Dritte sagt: „Respekt macht mich stark.“ So unterschiedlich wie die Mädchen sind ihre Kunstwerke. „Mädchen*Wege“ ist der Titel der Ausstellung, die noch bis Ende November im Tübinger Landratsamt zu sehen ist. Lichtmalereien mit der Kamera, Collagen und Fotografien von Orten, an denen sich die Mädchen wohlfühlen: All diese Ausstellungsstücke sind im Tübinger Mädchen*treff entstanden. Er bietet dreimal in der Woche offene Nachmittage an, zu denen zwischen 60 und 90 Besucherinnen kommen. 90 Prozent… Read More

 3,617 total views,  2 views today

READ MORE

Der Plural im Arabischen

Sprache Der Plural im Arabischen Von Feras Trayfi   Wer die deutsche Sprache erlernt, lernt auch die vielen Schwierigkeiten und Eigenheiten der Sprache kennen. Doch man lernt dabei auch die eigene Sprache kennen. Man lernt, dass auch die eigene Sprache schwierig und komplex sein kann. Ein Beispiel dafür ist der Plural im Deutschen und Arabischen. Während der Plural im Deutschen eher einfach zu lernen ist, gibt es im Arabischen eine Vielzahl von Formen, die man kennen muss. Hier eine Erklärung: Der Plural in der arabischen Sprache ist zunächst einfach ein Substantiv, dem durch das Hinzufügen oder Ändern von Buchstaben eine… Read More

 5,304 total views

READ MORE

Bitte nicht schwarzfahren!

Mobilität Bitte nicht schwarzfahren! von Mostafa Elyasian Anders als in vielen Ländern, in denen man direkt beim Einsteigen in den Bus oder die Bahn seine Fahrkarte vorzeigen oder mit seinem Ticket eine Sperre öffnen muss, gibt es in Deutschland vielerorts eine besondere Regelung. Hier können die Reisenden in die öffentlichen Verkehrsmittel einsteigen, ohne dass sie dem Fahrpersonal ihr Ticket zeigen müssen. Die Fahrgäste, die keine Dauerkarte haben, müssen ihre Fahrkarte entweder vor Fahrtantritt kaufen oder sie direkt nach dem Einsteigen in das Verkehrsmittel beim Fahrer oder an einem Automaten lösen. Es gibt aber trotzdem Personen, die für die Kontrolle der… Read More

 3,565 total views

READ MORE

So geht die Steuererklärung

Finanzamt So geht die Steuererklärung Von Feras Trayfi   Neun von zehn Arbeitsnehmern erhalten Geld zurück, wenn sie eine Steuererklärung abgeben. Also es lohnt sich, eine Steuererklärung einzureichen. Aber wie funktioniert das? Darüber hat der Redakteur Herr Trayfi von tünews INERNATIONAL ein schriftliches Interview mit Frau Hunger vom Finanzamt Tübingen geführt. Diese Fragen wurden in Gesprächen mit verschiedenen Leuten über ihre Schwierigkeiten mit der Steuererklärung gesammelt.   Was ist eine Steuererklärung? Steuererklärungen dienen dazu, die nach den jeweiligen Gesetzen geschuldeten Steuern zutreffend festzusetzen. Beispielhaft sind zu nennen die Einkommensteuererklärung zur Besteuerung der Einkünfte von natürlichen Personen, die Körperschaftsteuererklärung für Einkünfte… Read More

 4,062 total views,  2 views today

READ MORE

Zwei Tage in Berlin

Unterwegs Zwei Tage in Berlin Von Mostafa Elyasian   In diesem Sommer sind meine Frau und ich für zwei Tage nach Berlin geflogen. Berlin ist die die größte Stadt und die Hauptstadt Deutschlands. Wer Berlin richtig kennenlernen möchte, braucht sehr viel Zeit. Wir aber hatten nur zwei Tage. Berlin ist übervoll mit Menschen und Touristen, ähnlich wie in Teheran. Hier scheint es andere Regeln und Gesetze zu geben als in der iranischen Hauptstadt. Die Polizei hat in Berlin viel zu tun. Einer der Orte, die ich gesehen habe, war der Rest der Berliner Mauer. Die Berliner Mauer wurde 1961 erbaut… Read More

 10,293 total views

READ MORE

Von der Zuckertüte zur Schultüte

Bräuche Von der Zuckertüte zur Schultüte Von Filiz Sahin   Vor wenigen Wochen war es wieder soweit und viele Kinder feierten ihren ersten Schultag. Dazu gehört unbedingt eine Schultüte oder Zuckertüte, die das Schulkind stolz in den Armen hält. Egal, ob selbst gebastelt oder fertig gekauft, ob groß oder klein, ob rund oder eckig – ein Foto mit Schultüte und Ranzen, das den wichtigen Einstieg in den neuen Lebensabschnitt festhält, hat wohl jeder von uns in seinem Album. Man mag es kaum glauben, aber die Geschichte der Schultüte ist schon fast 200 Jahre alt. Ein exaktes Datum lässt sich nicht… Read More

 7,522 total views,  2 views today

READ MORE

Nah dran, aber mit Blick aufs Ganze

Porträt Nah dran, aber mit Blick aufs Ganze Von Ute Kaiser   Den Umzug von Nordrhein-Westfalen nach Baden-Württemberg hat Kathrin Haas nicht bereut. Ihre Arbeit beim Landratsamt Tübingen entspricht dem, was die Sozialarbeiterin mit Masterabschluss in Sozialmanagement beruflich tun möchte. Die 33-Jährige leitet seit September 2017 das Sachgebiet „Fachdienst für Geflüchtete“ und ein Team von 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – von den Integrationsmanagern bis zur Flüchtlingsbeauftragten. Die Aufgaben sind so vielfältig wie die Lebenslagen der Menschen, die vor Krieg und Gewalt geflohen sind: Schwerpunkt ist aber das Integrationsmanagement (siehe „Aufgaben des Integrationsmanagements“). In diesem Bereich arbeiten die meisten Beschäftigten. Ein… Read More

 6,996 total views,  2 views today

READ MORE

Religion im Iran – Zwang oder Glaubensfreiheit?

Weltgeschehen Religion im Iran – Zwang oder Glaubensfreiheit? Von Mostafa Elyasian   Während der Regierungszeit des Schahs (bis 1979) war der Iran ein freies und starkes Land in der Welt und auf dem Weg zu einem modernen Staat. Die Menschen lebten ohne schwerwiegende Probleme, die Frauen mit und ohne Kopftuch, die Religionen existierten friedlich nebeneinander – gleich ob Muslime, Christen, Zoroastrier, Juden, Bahai oder Menschen ohne Glauben, bis vor 40 Jahren der im Ausland lebende (Großajatollah Chomeini) in den Iran zurückkehrte und die Macht übernahm. Vor seiner Ankunft hatte er in zahlreichen Botschaften an die Iraner versprochen, dass er einen… Read More

 3,455 total views

READ MORE

Meine Heimat

Entwicklung Meine Heimat Von Oula Mahfouz   Früher dachte ich, dass nur ein Ort Heimat sein kann und dass ich mein Heimatland (Syrien) niemals verlassen könnte. Im Jahr 2012 mussten wir wegen der Kämpfe aus unserem Wohnort in Damaskus fliehen. Ich hatte mit meiner großen Familie eine Wohnung im Zentrum in Damaskus gemietet. Bald haben meine Eltern und meine Geschwister einer nach dem anderen Syrien verlassen. Ich war die letzte, die in Damaskus geblieben ist. Diese Zeit war sehr schwierig für mich, da ich in meinem Heimatland war, mich aber fremd fühlte. Schon damals hat sich meine Vorstellung von Heimat… Read More

 796 total views

READ MORE

Sozialforum Tübingen

Selbsthilfe Sozialforum Tübingen Von Feras Trayfi   Was sind Selbsthilfegruppen? Und gibt es so etwas auch für Geflüchtete und Migranten? Mit diesen und weiteren Fragen waren unsere Redakteure Aliaa Abd Khalaf, Feras Trayfi und Mostafa Elyasian zu Gast beim Sozialforum in Tübingen. Barbara Herzog, Selbsthilfeberaterin und Diplompsychologin beim Sozialforum, stand dazu Rede und Antwort. Mit welchen Problemen kommen die Menschen zu ihnen? In einer Selbsthilfegruppe treffen sich Menschen mit den gleichen Problemen und Krankheiten. Sie tauschen Erfahrungen und Informationen aus und geben sich gegenseitig Unterstützung. Wenn man an diesen Gruppen teilnehmen möchte, muss man sich an einige wichtige Regeln halten.… Read More

 784 total views,  2 views today

READ MORE

Fridays for Future

Fridays for Future Unter dem Titel „Fridays for Future” demonstrieren jeden Freitag Schülerinnen und Schüler auf der ganzen Welt für den Klimaschutz. Am Freitag, den 20. September 2019 gibt es dazu einen „globalen Klimastreik“, an dem Jung und Alt teilnehmen können. Der Streik wird auch in Tübingen von 11 bis 14 Uhr in der Innenstadt abgehalten. Einige Redakteurinnen aus dem tünews INTERNATIONAL-Team, die die Schule besuchen, diskutieren dort regelmäßig über Klimaschutz. Daher spielt dieses Thema auch in unserer Redaktion eine große Rolle. Für mehr Informationen zum Ablauf des Streiks: www.facebook.com/events/1266083293577864/ News 2: Beratung Pro Familia Die Beratungsstelle Pro Familia bietet… Read More

 646 total views

READ MORE

Theaterfest zur Spielzeiteröffnung

Theaterfest zur Spielzeiteröffnung Beim diesjährigen Theaterfest feiert das LTT (Landestheater Tübingen) sein 40-jähriges Bestehen. Dabei gibt es verschiedene Veranstaltungen zum Thema Theater, darunter eine Modenschau und eine Kinderführung. Unter dem Titel „Home is where you have your Kartoffelsalat“ wird ab 19 Uhr eine Kochperformance veranstaltet, bei der Einheimische und Geflüchtete zusammen kochen. Auch einige Mitglieder der tünews INTERNATIONAL-Redaktion werden dort Gerichte zubereiten. Der Eintritt hierfür ist frei. Das Fest findet am Samstag, den 14.09.19 im LTT-Theater in Tübingen statt. Für mehr Informationen, Zeiten und Preise: www.landestheater-tuebingen.de News 2: Interkulturelle Woche Die Interkulturelle Woche in Tübingen und Rottenburg ist eine Reihe… Read More

 675 total views

READ MORE

Learning by doing

Soundcheck Learning by doing aus der Redaktion   Etwas Wichtiges nicht direkt vor den Augen zu haben, bedeutet nicht, dass es nicht existiert. Der Sound-Techniker zum Beispiel ist jemand, den man bei keiner Veranstaltung vergessen darf. Unser Techniker beim 4. ALL-Festival war Carlo Heimisch. Seine Aufgabe war es, die Musik am Laufen zu halten, die Soundchecks durchzuführen und dafür zu sorgen, dass zwischen den Auftritten der einzelnen Bands nicht zu viel Zeit liegt. Das Bemerkenswerte war, dass Carlo all das schaffte, von vier Uhr am Nachmittag bis vier Uhr am Morgen des darauffolgenden Sonntags – und immer mit einem Lächeln.… Read More

 809 total views

READ MORE

Der richtige Mix

DJ Linda Der richtige Mix aus der Redaktion   Linda haben wir schon einmal vorgestellt, als wir über ihre Karriere in Zusammenhang mit dem 4all Fest im letzten Jahr berichtet haben. „Dieses Mal habe ich mich vorbereitet und mir viele Gedanken gemacht, wie ich die Stücke zusammen mixe”, sagt sie in ihrem Interview bei Radio Wüste Welle. Sehr spannend war ihr Mix aus verschiedenen Genres von Dub über Cumbia bis hin zu elektronischer Folk Music. Wer die Wagenburg an bestimmten Wochentagen besucht – wenn die Kneipe dort offen ist – kann selbst erleben, wie Menschen aus allen Ecken der Welt… Read More

 810 total views,  2 views today

READ MORE

Für immer Folk!

Die Vagari Für immer Folk! aus der Redaktion   Die Musiker von „Die Vagari“ hielten den Folk hoch. Die Band besteht aus Cristobal Araya, Sofia, Cedric, Paula und Nabeel. Alle fünf waren früher bei „Folklang“ aktiv. Folklang pausiert nach eigenen Angaben zur Zeit aus finanziellen Gründen. Aber wenn eine Tür zu geht, geht oft eine andere auf. In diesem Fall beim 4ALL-Fest im Epplehaus. Die Vagari spielten zehn bis zwölf Songs aus Ländern wie Mazedonien, der Dominikanischen Republik, Chile, Italien, Griechenland, Israel, Algerien, Frankreich und Albanien. Die Klänge kamen von Cédric am Bouzouki, Cristóbal an der Klarinette, Moritz am Akkordeon,… Read More

 972 total views

READ MORE

Das gab es noch nie!

DJ Stefan Das gab es noch nie! von Claron Mazzarello   Stefan Sergei geschah, um Geschichte an dieser vierten Ausgabe des 4ALL Festivals zu bilden. Er war nicht nur der erste Behinderte in einem schweren Elektrorollstuhl, der das Epplehaus betreten konnte (da es noch nicht für Behinderte zugänglich gemacht wurde), sondern er war auch unser DJ für diese Nacht. Und er spielte Musik aus Russland und der Ukraine. “Ja, ich bin in Russland geboren. Hier habe ich zum ersten Mal auf Kassetten deejay-ed, irgendwo um 2002 oder 2003. Ich bin 2004 nach Deutschland gekommen”, antwortet Stefan in seinem Radiointerview für… Read More

 855 total views

READ MORE

Urban Pop aus Stuttgart

kopfundherz Urban Pop aus Stuttgart von Penelope Hoeth   „kopfundherz“ – das sind Chillhan, Don Jahin, Rager the Rager und Rian. Die Band aus Stuttgart macht Deutschen Urban Pop, Hip Hop und Rap. Beim 4ALL Intercultural Fest im Epplehaus Tübingen spielten sie Songs aus ihrem Album „Mukke oder Tod“. Mal gibt es harmonischen Gesang gemischt mit einprägsamen Beats, mal Rap mit akustischer oder elektrischer Gitarre zu hören. Genau dieser einzigartige Mix zeichnet die Band aus. Ihren Anfang machte die Band im Sommer 2013 mit Frontmann und Songwriter Chillhan und dem Gitarristen Don Jahin. Die beiden kennen sich schon seit ihrer… Read More

 699 total views

READ MORE

Blowing it up

TBTF Blowing it up aus der Redaktion   Der Name ist Programm bei Blowing it up, wenn die Gruppe „Too big to fail“ (TBTF) live aufspielt. Die Musiker kommen mit Kostümen und einem Stehpult auf die Bühne und vermitteln dort ein großartiges Zusammengehörigkeitsgefühl – alle neun Mitglieder. Man muss bei dieser funkigen Musik einfach mittanzen. Die Musiker hatten alle schon in Tübingens Musikkreisen miteinander zu tun, die meisten durch die Band „Funky Latinos“. Die ist der Ursprung, aus dem TBTF hervorging. Die Funky Latinos waren eine Band von ungefähr 9 bis 11 Mitgliedern, die es schon fünf Jahre lang gab,… Read More

 650 total views

READ MORE

Die Magie der Musik

Canned Wizardry Die Magie der Musik aus der Redaktion   Rock, Blues, Jazz, Hiphop, World Music und vieles mehr kommt aus den Lautsprechern von „Canned Wizardry“. „Musik ist Magie“, so Silvio Hund, der Sänger der Gruppe. Während er sich hauptsächlich mit dem Gesang und dem Songwriting beschäftigt, wird er zumeist noch von einer Gitarre, einem Schlagzeug, einer Harfe und manchmal sogar einem Didgeridoo unterstützt. Beim nächsten 4ALL-Fest, am 21. September 2019, werden sie dann in einer neuen Zusammensetzung auftreten. Das haben sie kürzlich angedeutet. Ihre ersten Auftritte spielten sie komplett akustisch in der Kneipe der Wagenburg in Tübingen im letzten… Read More

 1,166 total views,  2 views today

READ MORE

Chili und Maqluba

Kochevent Chili und Maqluba von Sylvia Haden   Es ist 15 Uhr am Samstagnachmittag. Das „interkulturelle Küchen-Forum“ für Erwachsene zum Treffen, Austauschen, Kochen – und natürlich zum Essen beginnt. Viele Kisten mit Lebensmitteln treffen ein. Die erste Schicht der Küchen-Crew besteht aus den Initiatoren des Koch-Events: Karl, Jacky und Lulieta von der Hausgemeinschaft LU 15 (Ludwigstraße) und Sylvia von tünews INTERNATIONAL. Bis spät in die Nacht wird unermüdlich geschnitten und geraspelt, gekocht und gebacken, dekoriert und arrangiert. Hummus auf ein Fladenbrot gestrichen, mit Tomaten, Gurken, frischen grünen Chili-Schoten und Salatblättern belegt – fertig ist die erste Speise. Chili sin Carne… Read More

 587 total views

READ MORE

Schatten in Tübingen

Workshop Schatten in Tübingen aus der Redaktion   Beim Schattentheater-Workshop für Kinder beim 4ALL-Fest ging es darum, eigene Ideen zu verwirklichen und diesen dann in einer Aufführung Ausdruck zu verleihen. Schließlich ist die Welt eine Bühne. Auch für Sabine Effmert und Robert Arnold, die diesen Workshop und die Aufführung organisierten, ging es darum, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen – vom Beginn bis zum Ende dieses Projektes. Oder vielmehr: Vom Beginn ihrer Karrieren bis heute. Sabine hat Figurentheater in Stuttgart studiert und Robert ist Schauspieler und Regisseur am Zimmertheater. Das macht er schon seit elf Jahren. „Während Robert mehr mit Dialogen… Read More

 695 total views,  2 views today

READ MORE

Stimmungswechsel

Tübingen Stimmungswechsel von Sameer Ibrahim   Im Jahr 2015 öffnete Deutschland, das wirtschaftlich stärkste Land Europas, wohlwollend seine Türen für die vor Krieg und Elend Flüchtenden, sodass Hunderttausende Geflüchtete ins Land kamen. Die Universitätsstadt Tübingen nahm, wie andere Städte auch, mehr als tausend Geflüchtete auf und das bei einer Einwohnerzahl von etwa 90.000. Der Großteil der Geflüchteten wurde in Sporthallen und Aufnahmezentren untergebracht sowie eine kleine Zahl in Wohnhäusern. Wegen des großen Andranges und des geringen Platzes in den Aufnahmezentren waren die Geflüchteten zunächst sehr dicht im Stadtzentrum konzentriert. Zu jener Zeit hörte man meist Arabisch und Persisch an den… Read More

 757 total views

READ MORE

Sprache ist der Schlüssel

Integration Sprache ist der Schlüssel von Ute Kaiser   Naeem Nazari weiß aus Erfahrung, was es bedeutet, Flüchtling zu sein. 1984, als er zwei Jahre jung war, ist seine Familie mit ihm aus Afghanistan in den Iran geflohen. In der Heimat bekämpften sich die von der Sowjetunion unterstützte Regierung und von der USA gestützte Widerstandsgruppen. Nazari hatte in der Schule im Iran keine Probleme und bestand das Abitur. Doch Geflüchtete durften dort nicht studieren. Das wollte er aber unbedingt. Deshalb kehrte er 2006 zum Studium nach Afghanistan zurück und gab dafür einen Job im Iran auf. 2007 begann er, in… Read More

 1,424 total views

READ MORE

Vertauschte Rollen?

Gesellschaft Vertauschte Rollen? von Sameer Ibrahim   Im Rahmen meiner Arbeit als Bundesfreiwilliger bei tünews gehört es zu meinen Pflichten, an Bildungsseminaren des Bundesamtes für Familien und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) teilzunehmen. Erst letztens fuhr ich dazu nach Bodelshausen, wo sich ein Seminarzentrum des BAFzA befindet. Das liegt etwa 25 Kilometer von Tübingen entfernt. Dieses Seminar dauerte fünf Tage. Am dritten Tag stand ein Rollenspiel auf dem Programm. Die Seminarleiterin warf dazu eine interessante Idee zum Thema “Geflüchtete” in den Raum – in einer Mischung aus Witz und Ernst. Gesagt, getan. Wir teilten uns im Seminarraum in drei “Gesellschafts-Gruppen” auf: Eine… Read More

 703 total views

READ MORE

Der Austausch hat mich sehr inspiriert

Rückblick Der Austausch hat mich sehr inspiriert Von Pauline Menghini In den letzten zwei Jahren hat tünews für mich ziemlich viel bedeutet, denn die Arbeit in der Redaktion hat einen großen Teil meines Alltags ausgemacht. Ich habe ab März 2017 zuerst ehrenamtlich, dann als Werkstudentin im Projekt gearbeitet und wusste damals noch nicht genau, was mich erwarten würde. Das sollte mir aber sehr schnell bewusst werden. Zuerst war es meine Aufgabe, die Radiosendung zu betreuen und Schreibprozesse zu begleiten. Dann durfte ich mich stärker in der inhaltlichen Planung der Ausgaben einbringen und das Layout dafür gestalten. Bei all diesen Aufgaben… Read More

 662 total views

READ MORE

Ich nutzte alle Chancen

Erfolg Ich nutzte alle Chancen Von Mohammad Nazir Momand Jawad Taherpor ist 32 Jahre alt und stammt aus der Region Herat in Afghanistan. Er ist der Autor des Buches „You can’t hold me down“. Vor acht Jahren kam er als Geflüchteter nach Deutschland und erlernte in kurzer Zeit die deutsche Sprache auf sehr hohem Niveau, sodass er sich bald an einer Universität einschreiben konnte. So nutze er alle Chancen, die ihm zur Verfügung standen zu seinem besten Nutzen aus und verwirklichte sich an der Universität. Dieser junge, erfolgreiche Herr lebt derzeit in Frankfurt, wo er als „IT Officer“ bei einer… Read More

 577 total views

READ MORE

Auf dem Weg der Integration

tünews INTERNATIONAL Auf dem Weg der Integration Von Ute Kaiser   Sprache, Wohnen, Arbeit: Dies waren und sind wichtige Themen für Geflüchtete. Sie beschäftigen auch das Team von tünews INTERNATIONAL seit der ersten Ausgabe im Dezember 2015. Damals war nicht vorhersehbar, wie viel sich bis zum Erscheinen der aktuell 150. Nummer verändern sollte. Sprache: Ein Mitarbeiter von tünews besteht die Deutschprüfung für die Universität. Wohnen: Eine Mitarbeiterin und ihre Familie finden trotz der schwierigen Lage auf dem Markt eine Wohnung. Arbeit: Einige Geflüchtete haben eine Ausbildung oder ein Studium begonnen und sich deshalb von tünews verabschiedet. Qualifizierung für den Arbeitsmarkt… Read More

 709 total views

READ MORE

Arabischunterricht für Kinder

Muttersprache Arabischunterricht für Kinder Von Oula Mahfouz Seit Oktober 2018 gibt es in Mössingen Arabischunterricht für Kinder. 13 syrische Kinder treffen sich dafür jeden Samstag von 9 bis 11 Uhr, um gemeinsam Arabisch zu lernen. Lehrerinnen sind Kamila Alali und Khadija Mahmoud, die schon in Syrien Sprachunterricht gegeben haben. Die Idee kam auf, als ein paar arabische Frauen in Mössingen beklagten, dass ihre Kinder das Arabische vergessen oder noch gar nicht gelernt hatten. Kamila Alali nahm es in die Hand, einen Arabischunterricht für Kinder zu organisieren. Für einen geeigneten Raum bat sie die Stadt Mössingen um Hilfe, die im alten… Read More

 1,039 total views,  4 views today

READ MORE

Refugee-Kurs fürs Studium

Studium Refugee-Kurs fürs Studium Von Feras Trayfi In den letzten Jahren sind viele Geflüchtete aus verschiedenen Ländern und aus unterschiedlichen Fluchtgründen nach Deutschland gekommen. Darunter sind viele, deren Bildungsweg oder sogar Studium durch ihre Flucht unterbrochen wurden. Um gerade diese Menschen zu unterstützen, hat die Universität Tübingen ein Programm entwickelt, das „Refugee-Programm“. Dieses neun Monate dauernde Programm soll ihnen den Zugang zum Studium in Deutschland ermöglichen und ihnen dabei helfen, gute Karrierewege zu finden und ihre Träume zu verwirklichen. Feras Trayfi und Michael Seifert aus der Redaktion von tünews INTERNATIONAL haben an einer Unterrichtseinheit des Refugee-Programms teilgenommen und mit Dr.… Read More

 811 total views

READ MORE

Stärken und Schwächen

Integrationskurs Stärken und Schwächen Von Michael Seifert Der Integrationskurs ist Pflicht für alle anerkannten Geflüchteten und von ganz zentraler Bedeutung für ihre Eingliederung in die deutsche Gesellschaft. Er ist vielfach auch öffentlich in der Kritik: So forderte Annette Widmann-Mauz, Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration, 2018 eine „Qualitätsoffensive für die Integrationskurse“. Denn: „In den Jahren 2017 / 2018 ist die allgemeine Bestehensquote beim Sprachtest B1 auf unter 50 Prozent gesunken.“ Wir fragten die Mitglieder der Redaktion von tünews INTERNATIONAL nach ihren persönlichen Erfahrungen im Integrationskurs. Das Spektrum der Meinungen geht sehr weit auseinander, von sehr positiv bis sehr negativ. Feras… Read More

 696 total views

READ MORE

Welchen Deutschkurs kann ich machen?

Sprachkurs Welchen Deutschkurs kann ich machen? Von Naeem Nazari Im Landkreis Tübingen gibt es ganz verschiedene Deutschkurse für Flüchtlinge. An welchem Kurs man teilnehmen darf, wird bestimmt durch den Asylstatus und das Herkunftsland. Integrationskurs (bis B1): Der wichtigste Deutschkurs ist der Integrationskurs. Das Ziel vom Integrationskurs ist das Erreichen von Niveau B1. Wenn eine Person das lateinische Alphabet kennt, beginnt sie mit A1 und besucht 600 Stunden den Kurs, gefolgt von 100 Stunden Orientierungskurs. Das dauert etwa 7 Monate. Wer die die lateinischen Buchstaben nicht kennt, beginnt mit der Alphabetisierung und der Kurs dauert dann länger als 7 Monate. Am… Read More

 966 total views

READ MORE

Weltflüchtlingstag

Weltflüchtlingstag Am Donnerstag, dem 20.06.19 ist Weltflüchtlingstag. Diesen Tag haben die vereinten Nationen im Jahr 2001 zu einem weltweiten Aktionstag erklärt. Man soll an diesem Tag auf die Schicksale Geflüchteter aufmerksam machen und sich für die Verbesserung ihrer Lebenssituation einsetzen. In Deutschland wurde auf diesen Tag auch der „Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung“ gelegt. So soll der Tag auch besonders an die Opfer des Zweiten Weltkrieges erinnern. Viele humanitäre Organisationen veranstalten an diesem Tag unterschiedliche Aktionen, um sich für Geflüchtete in der ganzen Welt einzusetzen.   News 2: Graffiti für Kinder Das Werkstadthaus Tübingen veranstaltet einen Graffiti-Kurs… Read More

 614 total views

READ MORE

Was ist eine Ermessensduldung?

Was ist eine Ermessensduldung? Eine Ermessensduldung wird ausgestellt, wenn man eine Person aus öffentlichem Interesse, humanitären oder persönlichen Gründen nicht abschieben darf (§ 60a Abs, 2 Satz 3 AufenthG). „Ermessen“ bedeutet hier nicht, dass die Behörde jedes Mal willkürlich entscheidet. Es bedeutet, dass es mehrere mögliche Entscheidungen gibt. Diese Entscheidungen werden nach bestimmten Kriterien getroffen. Wenn also jemand einen Ausbildungsplatz gefunden hat und innerhalb von 6 Monaten sicher eine Ausbildung beginnt, dann kann er eine Ermessensduldung erhalten. Während der Ausbildung kann man dann eine Ausbildungsduldung erhalten. Auch, wenn man Verwandte pflegen muss oder eine bestimmte medizinische Behandlung im Herkunftsland nicht… Read More

 661 total views

READ MORE

Die tausend Namen des Kamels – Arabisch ist mehr als eine Sprache

Weltsprache Die tausend Namen des Kamels – Arabisch ist mehr als eine Sprache von Oula Mahfouz »In keiner Sprache ist vielleicht Geist, Wort und Schrift so uranfänglich zusammengekörpert.« Mit diesen Worten hat der große deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe die arabisch Sprache beschrieben. Er drückt damit aus: In dieser Sprache gehören Geist, Wort und Schrift zusammen und bilden eine Einheit. Wo wird Arabisch gesprochen? Arabisch ist eine der meistgesprochenen Sprachen weltweit. Sie ist die offizielle Landessprache in 22 Ländern und wird als Muttersprache in weiteren elf Ländern von einem Teil der Bevölkerung gesprochen. Sie gehört zur Familie der semitischen… Read More

 703 total views

READ MORE

Yoga ist mein Leben

Körperkunst Yoga ist mein Leben von Mostafa Elyasian tünews INTERNATIONAL war zu Besuch bei Afssaneh (Freshteh) Lotfi, einer Yogalehrerin, die aus dem Iran stammt. In einem Interview erzählt sie von ihrer Arbeit: „Ich bin vor einigen Jahren eher zufällig zum Yoga gekommen. Seitdem hat Yoga mein Leben komplett verändert, so dass ich sagen kann das es eine meiner wertvollsten Entscheidungen war, die ich je getroffen hatte. Yoga hat verschiedene Definitionen und jeder wählt oder definiert für sich selbst, ob es eine Wissenschaft, eine Kunst oder eine Philosophie ist. Als ich mit Yoga anfing, war ich 40 Jahre alt. Einige Jahre… Read More

 646 total views

READ MORE

Karl May und seine Weltsicht

Abenteuer Karl May und seine Weltsicht Von Sameer Ibrahim Märchen und Sagen wurden im 19. Jahrhundert in den Häusern der sächsischen Stadt Ernstthal viele erzählt. Gleichzeitig litten die Menschen an Armut und Elend, und ihre Kinder starben oft kurz nach der Geburt wegen der schlechten Hygiene oder an Unterernährung. Unter diesen Umständen kam Karl May am 25. Januar des Jahres 1842 in Ernstthal zur Welt. Die Familie May war, wie die benachbarten Familien und die restlichen Bewohner der Stadt, arm und unglücklich. Die Familie bestand aus den Eltern sowie 14 Kindern, von denen neun sehr früh starben. Glücklicherweise überlebte Karl.… Read More

 590 total views

READ MORE

Wie bekommt man als Geflüchteter Bafög?

Studium Wie bekommt man als Geflüchteter Bafög? Von M. Alwawi   Bei einem Treffen unseres Veranstaltungsformats »tünews vor Ort« in Tübingen kamen die Anwesenden auf das Thema BAföG (Abkürzung für Bundesausbildungsförderungsgesetz) zu sprechen. Dazu gab es viele Fragen. Zur Zeit haben sich bereits viele Geflüchtete für einen Studienplatz beworben. Doch sie wissen nicht, wie sie ihr Studium finanzieren können. Deshalb fragten wir bei Frau Unterseher im zuständigen BAföG-Amt in Reutlingen nach. Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um BAFöG-Förderung zu bekommen? – Geflüchtete, die BAföG beantragen wollen, müssen anerkannter Asylberechtigter, anerkannter Flüchtling nach der Genfer Flüchtlingskonvention oder subsidiär Schutzberechtigter sein. Es… Read More

 595 total views

READ MORE

Brüderliches Miteinander der Religionen und Respekt für Geflüchtete

Aktuell Brüderliches Miteinander der Religionen und Respekt für Geflüchtete von Michael Seifert Das Oberhaupt aller Katholiken auf der Welt, Papst Franziskus, empfängt jeden Mittwoch Tausende von Pilgern zu einer Generalaudienz vor der Peterskirche in Rom. tünews-INTERNATIONAL-Redakteur Michael Seifert hat am 3. April daran teilgenommen. Hier ist sein Bericht. Im Rahmen der Generalaudienz hält der Papst immer eine kurze Rede, in der es meistens um religiöse Fragen geht. An diesem Mittwoch wurde er sehr politisch, sprach sehr frei und verließ immer wieder sein offizielles Manuskript. Aus Anlass einer Reise nach Marokko, von der er gerade zurückgekommen war, sprach er über das… Read More

 575 total views

READ MORE

Ein syrischer Friseur in Tübingen von Sameer Ibrahim

  Die beiden Syrer Karim und Amer haben einen Friseurladen in der Mühlstraße in Tübingen eröffnet. Karim erzählt: „Ich komme aus der Stadt Deir al-Zor, habe Handels- und Wirtschaftswissenschaften studiert, zehn Jahre im Friseurberuf gearbeitet und liebe meine Arbeit sehr. Es gibt viele Arbeits- und Studienmöglichkeiten in Deutschland. Ich bin glücklich, weil ich denselben Beruf ausüben kann, den ich auch in Syrien ausgeübt habe. Die Leute hier sind sehr nett und haben mir viel geholfen.“ Sein Geschäftspartner Amer fügt hinzu: „Auch ich war in Syrien Friseur und hatte mein eigenes Geschäft. Seit zwei Jahren lebe ich in Deutschland. Ich hatte… Read More

 1,540 total views,  7 views today

READ MORE

„Es ist die freie Entscheidung einer Frau, ein Kopftuch zu tragen oder nicht“

  Zum Thema „Kopftuch tragen“ hat sich in der Redaktion von tünews international eine Arbeitsgruppe gebildet, zu der Aliaa Abd Khalaf, Fatima Salehi, Halima Ibrahim und Michael Seifert gehören. Wir haben zunächst im Bekanntenkreis kurze Interviews geführt, um unterschiedliche Stimmen einzufangen. Schließlich sind wir zur Juniorprofessorin Fahimah Ulfat in das Zentrum für Islamische Theologie der Universität Tübingen gegangen und haben mit ihr ein ausführliches Interview geführt.   Frau Ulfat, sie tragen selbst Kopftuch, welche Erfahrungen haben Sie dabei gemacht? Ulfat: Ich habe begonnen, das Kopftuch zu tragen, als ich im Gymnasium war. Da meine Schwestern und ich dort die einzigen… Read More

 1,537 total views,  4 views today

READ MORE

Angeln in Deutschland Von Sameer Ibrahim

  Was wird benötigt, um in Deutschland angeln zu können? – Jeder, der in Deutschland gerne angeln möchte, benötigt in der Regel einen Fischereischein. Das ist der gängigste Weg. Diesen kann man bei der Gemeinde machen und beantragen. Dazu muss man ein Angelseminar besuchen und anschließend die theoretische und praktische Fischerprüfung absolvieren. Die theoretische Fischerprüfung besteht in der Regel aus einem Fragenkatalog rund um das Angeln. Hierzu zählen beispielsweise Fragen zur Fischkunde, der Gewässerkunde, der Fischhege und der Gewässerbewirtschaftung, der Angelgeräte und Angelmethoden, der Behandlung gefangener Fische sowie etwaige Rechtsvorschriften. Sofern man den Test erfolgreich bestanden hat, bekommt man das… Read More

 662 total views

READ MORE

Grüß Gott und iilaa alliqa Von Aliaa Abd Khalaf

  Handschlag, Kuss, Verbeugung – wie Menschen sich begrüßen, variiert von Kultur zu Kultur stark. Wir beginnen mit der höflichsten Begrüßungsform „Guten Tag“. Das ist die wichtigste höfliche Begrüßung auf Deutsch. Du kannst sie den ganzen Tag benutzen. Je nach Tageszeit gibt es noch: Guten Morgen – ungefähr bis 11 Uhr, Guten Abend – ungefähr ab 18 Uhr. Auf Arabisch sagen wir statt „Guten Tag“ „Selam Alejkum“. Dann gibt es noch die Begrüßungsform „Hallo“. So kannst du Freunde, Bekannte und jüngere Leute begrüßen. Du kannst sie auch nur anlächeln, die Hand zum Gruß heben oder ihnen zunicken. Manche Leute umarmen… Read More

 654 total views,  2 views today

READ MORE

Ist Afrika wirklich ein armer Kontinent? Von Ademola Adetunji

  „Afrika ist nicht arm, aber sein Reichtum wird gestohlen.“ – Oft begegne ich Menschen, die während eines Gesprächs sagen: „Geh in dein armes Land zurück“, und meistens schließen sie mit „Afrika ist ein armer Kontinent“. In ähnlicher Weise wurde diese Aussage jedes Jahr durch tausend Bilder, Zeitungsgeschichten und Charity-Aufrufe wiederholt, sodass die Geschichte wahrheitsgemäß aussieht. Wenn die Menschen aus dem Westen solche Nachrichten lesen oder über das Fernsehen schauen, werden Annahmen und negative Geschichten über Afrika bestätigt, die sie ihr ganzes Leben lang gehört haben. Daher stellt sich die Frage, ob Afrika wirklich ein armer Kontinent ist. Afrika ist… Read More

 637 total views

READ MORE