Kitas und Schulen bleiben bis 21. Februar zu / Notbetreuung läuft weiter

Auch Kitas und Grundschulen in Baden-Württemberg werden nicht vor dem 21. Februar geöffnet. Bis zu den Fasnetsferien wird es also weiter nur Fernunterricht geben. Sonderregelungen sind nur für Abschlussklassen möglich. Allerdings wird weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Das erklärte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Donnerstagabend. Mit dieser Entscheidung verzichtet das Land auf seinen ursprünglichen Plan. Dieser Plan sah vor, Kitas und Grundschulen schon am 1. Februar wieder zu öffnen, weil kleine Kinder unter den Folgen des Lockdowns besonders leiden würden. Der Grund für die abgesagte frühere Öffnung: In einer Kita in Freiburg ist bisher bei 18 Kindern und ErzieherInnen das mutierte Corona-Virus aus Südafrika festgestellt worden. Dieses Virus verbreitet sich offensichtlich schneller und ist ansteckender. Deshalb sei momentan nicht an weitere Lockerungen der Corona-Einschränkungen zu denken, so Kretschmann.

tun21012603

Impressionen zum Leben in Zeiten der Corona-Pandemie: Foto: tünews INTERNATIONAL; Mostafa Elyasian, 20.06.2020

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 1,162 total views,  2 views today

Related posts