Corona-Bürgertests kosten ab Juli drei Euro

Es wird ab Juli keine kostenlosen Corona-Bürgertests mehr geben. Das sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Ab Donnerstag, 30. Juni, müssen drei Euro pro Schnelltest bezahlt werden. Nur für Kinder bis zu fünf Jahren und Risikogruppen gibt es weiterhin kostenlose Tests. Zu den Risikogruppen zählen Frauen in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft, BesucherInnen von Kliniken und Pflegeheimen, Angehörige von Infizierten, BewohnerInnen von Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen und Menschen, die sich nicht impfen lassen können. Die kostenlosen Tests haben den Staat bisher durchschnittlich eine Milliarde Euro pro Monat gekostet, so Lauterbach. Das Deutsche Rote Kreuz in Tübingen plant, ab Juli an einer Station in Tübingen weiter kostenlos zu testen. Die Details stehen aber noch nicht fest.
Siehe https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html
tun22062601
www.tuenews.de

Die Tübinger können an mehreren Stellen in der Innenstadt kostenlos Schnelltests machen. Foto: tünews INTERNATIONAL / Mostafa Elyasian.

 8,039 total views,  28 views today

TÜNEWS INTERNATIONAL

Related posts