Fakeshops im Internet erkennen

Immer öfter bestellen und bezahlen KundInnen im Internet Waren. Doch sie werden nicht geliefert. Die Verbraucherzentrale warnt vor immer mehr Online-Fakeshops und hat einen Finder entwickelt. Damit können KundInnen betrügerische Anbieter erkennen. Unter der Adresse www.verbraucherzentrale.de/fakeshopfinder kann die Internetdresse eines Onlineshops eingegeben werden. Eine Ampel zeigt das Ergebnis für die jeweilige Shop-URL. Rot bedeutet: Der Anbieter steht auf einer Fakeshop-Liste. Gelb bedeutet: Es gibt keine eindeutigen Merkmale. Grün bedeutet: Der Shop ist vertrauenswürdig.
Außerdem gibt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik auf seiner Internetseite sieben Tipps mit ausführlichen Informationen, woran ein korrekter Shop zu erkennen ist: https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Verbraucherinnen-und-Verbraucher/Informationen-und-Empfehlungen/Online-Banking-Online-Shopping-und-mobil-bezahlen/Online-Shopping/Worauf-beim-Online-Einkauf-zu-achten-ist/worauf-beim-online-einkauf-zu-achten-ist_node.html
Was Kundinnen tun können, wenn sie auf einen Fakeshop hereingefallen sind, steht unter https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSI/Kampagne/Onlineshopping_SOS_Karte.pdf?__blob=publicationFile&v=5#download=1

tun22082902

www.tuenews.de

Warnung vor Fakeshops im Internet. Foto: tünews INTERNATIONAL/ Theresa Melnyk.

 

 

 3,438 total views,  74 views today

TÜNEWS INTERNATIONAL

Related posts